Hauptinhalt

Reservation und Materialbestellung

Zuständig für den Messeauftritt sind:

Ivo Schwizer, Oberwil 61, 8500 Frauenfeld
ivo.schwizer@hellosbv-usp.ch
Tel. 052 721 31 91 / 079 320 78 81

Oder

Ramon Lienhard, Laurstr. 10, 5201 Brugg
ramon.lienhard@hellosbv-usp.ch
Tel. 056 462 51 11

Sie sind Ansprechpersonen für:

  • Reservationen (möglichst frühzeitig!)
  • Praktische Beratung und Unterstützung in den Bereichen Logistik, Transport, Auf- und Abbau
  • Die Ausstellung und alle ihre Einzelmodule werden immer von Fachleuten aus dem Team transportiert sowie auf- und abgebaut.

Sonderschau "Getreide"

Die Ausstellung wird in themenspezifischen Modulen aufgebaut. Die Realisierung erfolgte in Zusammenarbeit mit im Bereich Getreideproduktion und - Verarbeitung tätigen Fachstellen, Verbänden und Landwirten. Die Ausstellung hat zum Ziel, die Herkunft von Getreide, die heutigen Anbautechniken, Arten- und Sortenvielfalt sowie die Bedeutung der Getreideproduktion für die Landwirtschaft aufzuzeigen.

Sonderschau „Wunderwelt Kartoffel“

Die Sonderschau nimmt die Besucherinnen und Besucher mit in die Wunderwelt der einheimischen Kartoffelproduktion. Die Messebesucher erhalten einen Einblick in die heutige Anbau- und Erntetechnik, lernen die grosse Sortenvielfalt sowie deren Eigenschaften kennen und können sich von der Qualität von einheimischen Kartoffeln als hochwertiges und gesundes Lebensmittel überzeugen.

Sonderschau „Agrimage – Faszination Landwirtschaft“

Faszination Landwirtschaft: So lautete das Motto des nationalen Fotowettbewerbs Agrimage.ch. Die rund 15‘000 Bilder, die beim Wettbewerb eingereicht wurden, zeigen die Landwirtschaft in ihrer Gesamtheit aus den ungewöhnlichsten Blickwinkeln. Die Fotoausstellung präsentiert die besten Werke auf eindrückliche Art und Weise. Menschen, Landschaften, Produkte, Tiere, Wurzeln, Identität, Arbeiten, Heimat, Geborgenheit, Emotionen. Bilder und Gefühle, die es wert sind, fotografisch festgehalten zu werden und ein Zeitdokument darstellen. Ein spannender Wettbewerb rundet die Ausstellung ab.

Sonderschau „Vom Gras zur Milch“

„Die Milch kommt aus der Migros“. So oder so ähnlich stellen sich viele Schweizerinnen und Schweizer heute die Milchproduktion vor. Doch woher kommt die Milch tatsächlich? Antworten liefert die Sonderschau „Vom Gras zu Milch“ auf eindrückliche Weise. Mit liebevoll gestalteten Modulen wird aufgezeigt, wie viel Futtermittel eine Kuh, ein Schaf oder eine Ziege für einen Liter Milch frisst, ehe diese verarbeitet werden kann. 

Exponate und Spiele zur Animation und Interaktion

Weitere Exponate und Spiele zur Animation und Interaktion stehen ergänzend zur Verfügung.