Hauptinhalt

Am 12. Juni die einheimische Landwirtschaft kennenlernen

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 16. Mai 2022

Insgesamt 90 Bauernhöfe geben anlässlich des «Tag der offenen Hoftüren» am Sonntag, 12. Juni 2022 einen Einblick in ihren Hof und die Landwirtschaft. Damit laden die Bauernfamilien die Bevölkerung zum dritten Mal zu einem Besuch bei sich ein. Sie zeigen den Stall, die Tiere, die Kulturen und erklären die in den einheimischen Lebensmitteln steckende Arbeit. Weitere Informationen und die mitwirkenden Höfe sind auf der Webseite zu finden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Sonntag, 12. Juni 2022 findet schweizweit zum dritten Mal der «Tag der offenen Hoftüren» statt. 90 Schweizer Bäuerinnen und Bauern öffnen dabei ihre Hof- und Stalltüren und gewähren der Bevölkerung einen Einblick in die Vielseitigkeit ihres Betriebes und einheimische Lebensmittelproduktion. Die einheimische Landwirtschaft wandelt sich ständig, sei es im Bereich der Technik und Automatisierung, aber auch in der Tierhaltung oder der Bewirtschaftung der Felder. Für interessierte Menschen und Familien mit Kindern gibt es entsprechend immer viel Spannendes zu sehen und zu entdecken. Die Bauernfamilien stehen auch für Fragen zu Lebensmittelproduktion und den damit verbundenen aktuellen Herausforderungen zur Verfügung.

Die am «Tag der offenen Hoftüren» mitwirkenden Betriebe bemühen sich, den Besucherinnen und Besuchern – ob gross oder klein – ein unvergessliches Erlebnis zu bieten und spannendes Wissen zu vermitteln. Am Schluss dieses Ausflugs ist auch den Kindern klar: Die Milch oder de Apfel, die entstehen nicht im Laden. Jeder Landwirtschaftsbetrieb hat ein individuelles Programm an diesem Tag und bietet unterschiedliches an: ein entdeckungsreicher Hofrundgang, eine leckere Degustation, ein kleines Verpflegungsangebot mit hofeigenen Produkten, eine Spielecke, ein Streichelzoo und ähnliches mehr. Somit ist für jederfrau und jedermann etwas dabei. Die teilnehmenden Höfe, viele weitere Details zum Programm finden Sie unter hofsuche.offene-hoftueren.ch. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Hinter dem Tag der offenen Hoftüren steht die Basiskommunikation «Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen» des Schweizer Bauernverbands. Das Ziel des Anlasses ist es, den Austausch zu pflegen und einen «Aha-Momente» für alle Involvierten zu kreieren. Das soll das Miteinander und das gegenseitige Vertrauen von Stadt und Land stärken.

Rückfragen

Karine Grize

Agence d'information agricole romande AGIR
Verantwortliche für die Westschweiz
1000 Lausanne 
Telefon 021 613 11 31
E-Mail info@agrinfo.com

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
1. August-Brunch 2024: Jetzt Gastgeber werden

21.02.24 | Um möglichst viele Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft zu bringen, sucht der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» in allen Regionen Gastgeberhöfe für das Hofprojekt «1. August-Brunch auf dem Bauernhof». Interessierte Betriebe können sich ab sofort auf dem Bauernportal anmelden!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
«Zeige was du machst!» am nationalen Tag der offenen Hoftüren

24.01.24 | Um möglichst viele Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft zu bringen, sucht der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» in allen Regionen Gastgeberhöfe für das Hofprojekt «Tag der offenen Hoftüren». Interessierte Betriebe können sich ab sofort auf dem bauernportal.ch anmelden!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Der Landwirtschaft ein Gesicht geben

15.12.23 | Um möglichst viele Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft zu bringen, sucht der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» Gastgeberhöfe für die Hofprojekte 1. August-Brunch, Tag der offenen Hoftüren und Stallvisite. Interessierte Betriebe können sich ab sofort auf dem bauernportal.ch anmelden!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Perfekter Start in den Nationalfeiertag

01.08.23 | 261 Bauernfamilien setzten heute landauf landab alle Hebel in Bewegung, um den traditionellen 1. August-Brunch für die Schweizerinnen und Schweizer perfekt zu machen. Auch Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider und ihr Amtskollege Bundesrat Guy Parmelin mischten sich in den Kantonen Schwyz und Freiburg unter die Gästeschar und genossen sichtlich das gemütliche Ambiente auf dem Bauernhof.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Hoher Besuch am 1. August-Brunch

24.07.23 | Bei rund 260 Bauernfamilien laufen die Vorbereitungen für ihren 1. August-Brunch auf Hochtouren. Der Hof wird herausgeputzt und für den Nationalfeiertag dekoriert. Die Plätze sind heiss begehrt und erste Gastgeberhöfe melden ihren Anlass bereits als ausgebucht. Dieses Jahr nehmen gleich drei Vertreter der Landesregierung an einem 1. August-Brunch respektive an der Brunch-Wanderung am Tag zuvor teil.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Waschechtes Schweizer Zmorge und die Kuh nebenan!

03.07.23 | Der Brunch auf dem Bauernhof gehört mittlerweile zum Nationalfeiertag wie das Feuerwerk und die 1. August-Rede. Regionales und Selbstgemachtes in einer gemütlichen Atmosphäre geniessen – das ist heuer auf 250 Bauernbetrieben in der ganzen Schweiz möglich. Wer das währschafte Frühstück liebt, sichert sich am besten noch heute einen Platz.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Tag der offenen Hoftüren: Ein Erlebnis für Gross und Klein

04.06.23 | Rund 60 landwirtschaftliche Betriebe in der ganzen Schweiz öffneten heute Tür und Tor und luden zur höfischen Entdeckungsreise ein. Die Bauernfamilien zeigten, was ihre Welt rund um die Natur, Tiere und Pflanzen so hergibt – mit dem Ziel, das Vertrauen in die einheimischen Produkte und Menschen, die dahinterstecken, zu stärken.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Wirtschaft und Landwirtschaft gemeinsam für die OECD-Steuerreform

25.05.23 | Am 18. Juni 2023 findet die Abstimmung über die OECD-Mindeststeuer statt. Für die Dachverbände der Wirtschaft und Landwirtschaft ist klar, dass Schweizer Unternehmen vor aufwändigen Steuerverfahren im Ausland geschützt und zusätzliche Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben sollen. Darum sagen economiesuisse, der Schweizerische Gewerbeverband sgv, der Schweizerische Arbeitgeberverband und der Schweizer Bauernverband Ja zur Umsetzung der OECD-Mindeststeuer.

Mehr lesen