Hauptinhalt

Erlebnis Bauernhof, ein spannender Sommerausflug in die Natur

Medienmitteilung von «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» vom 21. Juni 2022

Die Schweizer Bäuerinnen und Bauern machen den Sommer 2022 zum Hoferlebnis für die ganze Familie. Mit der Rekordanzahl von 2’034 platzierten Lockpfosten locken sie die Passanten, die Natur zu entdecken. 380 Bauernfamilien öffnen beim Projekt «Stallvisite» ihre Stalltüren und erlauben einen Blick hinter die Kulissen.

Die weissen Lockpfosten sind in der ganzen Schweiz verteilt. Sie stehen im Sommer an Wiesen, Äckern und Weiden und sind schon aus der Ferne ein Blickfang. Mit witzigen Lockwörtern locken sie die Passanten an und wecken die Lust, mehr über die landwirtschaftlichen Leistungen der Schweizer Bäuerinnen und Bauern zu erfahren. Dieses Jahr stehen insgesamt 2’034 Posten, das sind so viele wie noch nie. 

Über 380 Bauernfamilien in der ganzen Schweiz beteiligen sich am Projekt «Stallvisite» und heissen Gäste auf ihrem Hof willkommen. Das Projekt Stallvisite wurde im Jahre 2005 lanciert, um am Ort des Geschehens zu zeigen, wie die wertvolle Nahrungsmittel-produktion abläuft, wie die Tiere leben und wie sie als Landschaftspfleger eingesetzt wer-den. Die Betriebe erkennt man an der «Stallvisite»-Begrüssungsfahne. Die Bauernfamilien geben gerne auch spontan und kompetent Antwort auf Fragen rund um ihren Betrieb. Der Besuch auf dem Hof ist kostenlos. Alle Stallvisite-Betriebe sind online mit ihren Angeboten auf www.stallvisite.ch zu finden.

Das Erlebnis Bauernhof ist ein unvergessliches Sommererlebnis für die ganze Familie. Es gibt viel zu erleben und zu sehen – etwa die Ernte des Futters oder einen Blick in den Stall. Für viele Kinder ist es etwas Besonderes, einmal die feuchte Nase eines Schweines zu berühren oder zu sehen, wie eine Kuh gemolken wird. Der Ausflug lässt sich gut mit einem Spaziergang, einer Wanderung oder Velotour verbinden. Und wer aufmerksam durch die Natur geht, entdeckt von weitem die weissen Posten und lässt sich locken. Dieses Erlebnis machen die Schweizer Bäuerinnen und Bauern mit den Projekten «Lockpfosten» und «Stallvisite» für die Schweizer Bevölkerung möglich.

Beide Projekte «Lockpfosten» und «Stallvisite» gehören zur Basiskommunikation der Schweizer Bäuerinnen und Bauern.

Rückfragen

Mirjam Hofstetter

Mirjam Hofstetter

Schweizer Bauernverband
Co-Leiterin Kommunikation SBV, Bereich Marketing

Telefon 056 462 52 14
Mobile 078 773 77 92
E-Mail mirjam.hofstetter@sbv-usp.ch

Maria Känel

Landwirtschaftlicher Informationsdienst
Projektleiterin
Tel. 031 359 59 73
Mobile 079 510 44 33

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
Bargeldloses Zahlen im Hofladen: einfacher geht’s nicht!

07.01.19 | Die Schweizer Bevölkerung kann ab sofort in Hofläden, auf dem Blumenfeld oder am Marktstand ohne Münz und Nötli bezahlen. Das geht ganz einfach: TWINT App herunterladen, QR-Code-Sticker scannen und in wenigen Sekunden den geschuldeten Betrag direkt überweisen ...

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Mit TWINT im Hofladen bargeldlos bezahlen

12.09.18 | Kein Bargeld dabei? Kein Problem: Der Aargauer und Schweizer Bauernverband testen aktuell das bargeldlose Zahlen mit TWINT. Über 30 Direktvermarkter im Kanton sind in der Startphase mit dabei. Ziel ist es, TWINT schweizweit zu lancieren und allen Betrieben auf der Plattform vomhof.ch anzubieten.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Langjährige Tradition auf dem Bauernhof

01.08.18 | 360 Bauernfamilien setzten heute landauf landab alle Hebel in Bewegung, um den 1. August-Brunch für rund 150‘000 Gäste aus der ganzen Schweiz perfekt zu machen. Der Brunch auf dem Bauernhof gehört schon fast wie die Nationalhymne zum 1. August. Dieses Erlebnis wollten sich auch drei Vertreter der Landesregierung nicht entgehen lassen und mischten sich in den Kantonen Bern, Freiburg und Luzern unter das Volk.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Frühstücken und Wandern mit Herr und Frau Bundesrat

24.07.18 | Für den 1. August-Brunch auf dem Bauernhof hat sich hoher Besuch angekündigt. Bundesrat Johann Schneider-Ammann und Bundesrätin Simonetta Sommaruga frühstücken auf zwei der 360 mitwirkenden Bauernhöfe. Ausserdem gibt es dieses Jahr eine Premiere: Bundespräsident Alain Berset wandert am 31. Juli mit 120 Leserinnen und Leser der Schweizer Illustrierten und Illustré und geniesst zur Stärkung einen Bauernbrunch!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Buuretv.ch springt über den Röstigraben!

23.07.18 | Seit zehn Jahren betreibt der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation von „Schweizer Bauern“ das Online-Videoportal buuretv.ch. Der Kanal gibt mit Kurzvideos von zwei bis drei Minuten Einblicke in die vielfältige Schweizer Landwirtschaft und stellt engagierte Bauernfamilien vor.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch auf dem Bauernhof: Ein Highlight für alle!

03.07.18 | Ein üppiges, frisches Zmorge aus eigenen Produkten auf dem Bauernhof in gemütlicher Atmosphäre – wer kann da widerstehen? Seit mehr als 25 Jahren bieten über 350 Bauernfamilien aus allen Ecken der Schweiz das am Nationalfeiertag an und laden zum Geniessen ein. Brunch-Liebhaber melden sich am besten heute noch beim Hof Ihrer Wahl an.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Anmeldeschluss für 1. August-Brunch nicht verpassen!

03.07.18 | Die Aussicht auf ein gluschtig-frisches Zmorge lockt Jahr für Jahr am 1. August Zehntausende Besucher auf die Schweizer Bauernhöfe. Der Schweizer Bauernverband (SBV) sucht daher wieder Gastgeber, die auf ihrem Hof einen Mini-, Midi- oder Maxibrunch anbieten. Egal, ob Flachland- oder Alpbetrieb, ob zusammen mit befreundeten Bauernfamilien oder alleine – jeder Ort hat sein einzigartiges Ambiente. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bis zum 27. April 2018.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Von „Gut, gibt‘s die Schweizer Bauern“ zu „Schweizer Bauern – Von hier, von Herzen.“

02.07.18 | Nach 20 Jahren „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ verabschiedet sich der Schweizer Bauernverband vom beliebten Kampagnenslogan und dem dazugehörenden Landwirtschaftskreuz. An dessen Stelle tritt neu die Marke „Schweizer Bauern“ begleitet vom Slogan „Von hier, von Herzen“. Auch die Werbelinie mit den Plakaten kommt in einem frischen Kleid daher: Neu erklären die Bäuerinnen und Bauern selber, welche Leistungen sie für die Schweizer Bevölkerung erbringen.

Mehr lesen