Inhalt - 11.04.13 AP 2014-17

Gebündelte Position zu den agrarpolitischen Verordnungen

Medienmitteilung des Schweizerischen Bauernverbands vom 11. April 2013

Diese Woche startete das Anhörungsverfahren zu den Ausführungsbestimmungen zur Agrarpolitik 2014-17. Die Unterlage umfasst mehr als 370 Seiten mit Konkretisierungen, wie das neue Landwirtschaftsgesetz umgesetzt werden soll. Der Vorstand des Schweizerischen Bauernverbands (SBV) hat sich heute ein erstes Mal damit befasst. Er stellte fest, dass verschiedene vom Parlament angeregten Inputs unbeachtet blieben und deshalb ein erheblicher Anpassungsbedarf besteht.

Der SBV befasst sich nun intensiv und seriös mit den Vorschlägen. Er wird dabei die 25 kantonalen Bauernverbände und über 60 Fachorganisationen in die Beurteilung und für Verbesserungsvorschläge einbeziehen. Diese erhalten nächste Woche einen ersten Entwurf der Stellungnahme des SBV, in der sie ihre Bedürfnisse und Forderungen ergänzen können. Thematisch stehen für den SBV der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Produktion im Vergleich zu den ökologischen Leistungen und die administrative Vereinfachung im Vordergrund. Der SBV wird Rückmeldungen anschliessend zu einer Gesamtstellungnahme der Landwirtschaft verarbeiten. Diese wird am 21. Juni 2013 an einer ausserordentlichen Sitzung der Landwirtschaftskammer (Laka) verabschiedet.

Bezüglich des Referendums hält der SBV am beschlossenen demokratischen Vorgehen fest. Die Laka wird sich am 26. April 2013 damit befassen. Falls ein Referendum auch ohne Zutun des SBV zustande kommt, dann werden die Position und das weitere Vorgehen der Dachorganisation in den Gremien nochmals zur Diskussion gestellt.

Rückfragen:

  • Markus Ritter, Präsident SBV, Mobile 079 300 56 93
  • Jacques Bourgeois, Direktor SBV, Mobile 079 219 32 33
  • Francis Egger, Leiter Wirtschaft, Bildung und Internationales, Mobile 079 280 69 66

 


Die Fotos in der Randspalte dürfen für Nachrichten aber nicht für Eigenwerbung verwendet werden. Für den Abdruck und jede sonstige Verwendung der Bilder in irgend einer Form verwenden Sie bitte die  Quellenangabe, die  bei den Bildern vermerkt ist. Falls keine Quelle angegeben ist, verwenden Sie bitte „Schweizerischer Bauernverband“.