Inhalt - 01.08.17 1. August-Brunch

1. August-Brunch – eine 25jährige Erfolgsgeschichte

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 1. August 2017

In diesem Jahr wird der 1. August-Brunch auf dem Bauernhof zum 25. Mal durchgeführt. Um ihren Gästen ein ganz besonderes Erlebnis zu bieten, legten sich die über 350 Brunch-Anbieter und ihre Helfer in diesem Jubiläumsjahr ganz besonders ins Zeug. Rund 150‘000 Gäste, darunter neben zahlreichen weiteren Prominenten auch die Bundesräte Schneider-Ammann und Maurer, honorierten den Einsatz der Bauernfamilien.

Der 1. August-Brunch ist eine echte Tradition geworden. Jedes Jahr begehen rund 150‘000 Menschen den Auftakt in den Nationalfeiertag mit einem Brunch auf einem der über 350 Bauernhöfe in der ganzen Schweiz. Der „Brunch“ wird 2017 zum 25. Mal durchgeführt und erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Denn egal, wie das Wetter ist, der Brunch findet statt. Mitverantwortlich für die Popularität ist zweifellos die spezielle Bauernhofatmosphäre: Alle Gäste essen gemeinsam an einem langen Tisch, egal ob Bundesrat, Promi oder Büezer. Es gibt keinen VIP-Bereich oder verschiedene Platzkategorien: Am Brunch sind alle gleich. Und natürlich gibt es für alle Gäste zahlreiche Köstlichkeiten wie Spiegeleier, Rösti, Zopf, Müsli und viele weitere Produkte direkt vom Bauernhof oder aus der Region zu geniessen.

Im Zentrum stehen aber nicht nur das ausreichende heimische Essen am Buffet, sondern die Landwirtschaft ganz allgemein. Der Brunch ist die Gelegenheit, Landwirtschaft zu erleben. Darum bieten die Bauernfamilien auch Hofführungen, Lehrpfade oder Informationstafeln zum Betrieb an und stehen für Fragen zur Verfügung. Genau dieses Ziel verfolgt die Edelweiss-Kampagne „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ unter der Federführung des Schweizer Bauernverbands: Der Brunch soll einen Dialog zwischen den Gästen und den Bauernfamilien schaffen und so Brücken zwischen Stadt und Land schlagen.

Mit 25 Jahren feiert der Brunch nun einen grossen Geburtstag. Auch darum haben zahlreiche Prominente Persönlichkeiten einen Brunch besucht. Und so gönnten sich neben den Bundesräten Johann Schneider-Amman und Ueli Maurer nicht nur zwei Bundesräte den „Besten Start in den Tag“: Auch Schwingerkönig mit Matthias Sempach und Ex-Fussballstar Stéphane Chapuisat und zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft verköstigten sich auf einem Bauernhof.

Der Schweizer Bauernverband führt den 1. August-Brunch seit 25 Jahren in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Bauernverbänden durch.

 

 

Rückfragen:

 

www.brunch.ch