Inhalt - SBV-News Nr. 22 (26.05. - 01.06.2014)

SBV-News Nr. 22 (26.05. – 30.5.2014)

Sommersession im Parlament

Wie immer vor Beginn einer Session im Parlament – Start war am 4. Juni – trug der SBV die für die Bauernfamilien wichtigen Geschäfte zusammen, ergänzte diese mit einer Position sowie Abstimmungsempfehlung und stellte die Übersicht allen bäuerlichen Parlamentariern zu. Am ersten Sessionstag waren diese zudem zu einem Austausch über die anstehenden Themen eingeladen.

Fruchtfolgeflächen

Das Bundesamt für Wirtschaftliche Landesversorgung organisierte eine Konferenz zum Thema Ernährung, an dem unter anderen auch ein Vertreter des SBV zum Thema Fruchtfolgeflächen sprach. Dabei zeigte sich, dass offensichtlich in einigen Kantonen eine grosse Diskrepanz zwischen dem Sachplan und den effektiv bewirtschafteten Fruchtfolgeflächen besteht. An der Konferenz kam aber weder ein Handlungsbedarf noch das weitere Vorgehen zur Sprache.

Mein Bauer. Meine Bäuerin.

Die Jahresaktion „Mein Bauer. Meine Bäuerin.“ (www.meinbauer.ch) im Rahmen von „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ entwickelt sich nach wie vor sehr erfreulich. Den 27 Bauernfamilien, die je auf einer eigenen Facebookseite über ihre Arbeit und ihr Leben berichten, folgen seit letzter Woche gesamthaft mehr als 20‘000 Personen. Zudem haben im Mai wiederum haben mehr als 2500 Personen am Monatswettbewerb mitgemacht. Ein grosses Dankeschön den engagierten Bauernfamilien, die mit ihren kreativen und informativen Beiträgen dieses Projekt zum Erfolg machten.

Tag der offenen Stalltür

Am 25. Mai fand erstmals auf rund 40 Bauernhöfen in der ganzen Schweiz ein Tag der offenen Stalltüre statt. Dabei wirkten auch acht Betriebe von „Mein Bauer. Meine Bäuerin“ mit. Das Ziel ist es, mit einer medienwirksamen Aktion dem Projekt Stallvisite zu einer grösseren Bekanntheit zu verhelfen und der Bevölkerung einen zusätzlichen Anreiz zu geben, auf einem Bauernhof vorbeizugehen und den direkten Kontakt mit einer Bauernfamilien zu pflegen. Gegen 10‘000 Personen nutzten am 25. Mai diese Chance.

Biogas

Bei der von Scania organisierten Umweltnight zum Thema Biogas, an der auch der SBV teilnahm, kam eine neue Methode der Stromspeicherung zur Sprache. Dabei wird Überschussstrom aus erneuerbaren Energien in Methangas umgewandelt, das als Speicher dient. Weiter wurde über ein Biotreibstoffprogramm informiert, mit dem  CO2-Reduktionszertifikate generiert werden sollen.

Bürgschaftsgenossenschaft

Die Generalversammlung der Bürgschaftsgenossenschaft wurde auf dem Berufsbildungsheim Neuhof in Birr abgehalten. Das Jahresergebnis der Genossenschaft ist – trotz eines Verlustes aus einer Bürgschaft – im positiven Bereich.

Notiz der Woche

Die neu lancierte Fair Food-Initiative der Grünen zielt darauf ab, dass auch importierte Nahrungsmittel den schweizerischen Standards entsprechen müssen. Die Grossverteiler streben ebenfalls an, dass künftig importierte tierische Produkte von Tieren stammen, die nach Schweizer Tierschutzstandards gehalten wurden. Die Schweizer Landwirtschaft muss aber keineswegs befürchten, dass sie plötzlich bezüglich der Produktionsstandards überholt wird. Der grosse Teil unserer Landwirte übertrifft die gesetzlichen Standards. Wir sind und bleiben im Bereich der Ökologie und des Tierwohls Weltmeister, produzieren in kleinen übersichtlichen Produktionsstrukturen, füttern unsere Tiere GVO -frei und haben für die Vorschriften ein glaubwürdiges Kontrollsystem.