Inhalt - SBV-News Nr. 27 (29.06. - 05.07.2015)

SBV-News Nr. 27 (29.06. - 05.07.2015)

Stellungnahmen

Mit vier eingereichten Stellungnahmen brachte der SBV einmal mehr die Anliegen der Schweizer Landwirtschaft in die politischen Entscheidungsfindungsprozesse ein. Die Themen waren vielseitig: Von der Revision des Beschaffungsrechts, über die Änderung der Agrareinfuhrverordnung, die Änderung der Energie- und der Stromversorgungsverordnung bis hin zum Herbstpaket 2015 der Agrarpolitik wurden verschiedenste Aspekte abgedeckt. Wie üblich können die Stellungnahmen des SBV unter www.sbv-usp.ch abgerufen werden. 

AgroCleanTech erhält Zuschläge für Förderprogramme

AgroCleanTech (ACT) hat den Zuschlag bei Pro Kilowatt für die Ausweitung des Programms „Wärmerück-gewinnung aus der Milchkühlung“ auf die ganze Schweiz erhalten. Interessierte Landwirte können voraus-sichtlich ab September 2015 Anträge auf Zuschüsse bei ACT einreichen. Weiter bekam ACT den Zuschlag für das Programm „Frequenzumformer auf Vakuumpumpen von Melkmaschinen“. Dieses Programm wird ebenfalls ab September 2015 umgesetzt. Landwirte aus den Kantonen SG, TG, FR, AG, BE, LU, VD und SO können dann bei ACT Anträge auf Unterstützung stellen.

Praktikum im Ausland

Neben den persönlichen Informationstreffen mit den Praktikanten, organisiert Agrimpuls auch halbjährlich einen Informationstag in Windisch. Das Ziel ist eine optimale Vorbereitung ins Praktikum, Visaanträge ausfüllen usw. sowie die Teilnehmer, welche sich noch nicht definitiv entschieden haben, von einem Auslandaufenthalt zu überzeugen. Am Infotag im Januar sind die Hauptländer jeweils Kanada/USA und jetzt sind dies vor allem Praktikanten, welche nach Australien/Neuseeland reisen.

GV Futtermittelfabrikanten

Die Vereinigung der Schweizerischen Futtermittelfabrikanten verabschiedete mit einer „Standing Ovation“ nach 38 Dienstjahren den Geschäftsführer Ruedi Marti in den Ruhestand und hiess seinen Nachfolger Christian Oesch willkommen. Die Versammlung selber verlief ohne besondere Vorkommnisse. Der SBV war eingeladen ein Referat mit dem Titel „Die Landwirtschaft im Würgegriff der Bürokratie und anderer Interessen“ zu halten. Die Vertreterin sprach dann nicht über die Bürokratie auf den Landwirtschaftsbetrieben, aber sehr wohl über die verschiedenen Würgegriffen, in denen sich die Landwirtschaft befindet und wie sie sich daraus befreien will. Die Hauptbotschaft: Wir sitzen im gleichen Boot!

Newsletter Basiskampagne

Am 1. Juli wurde erneut ein Newsletter zur Basiskampagne verschickt, der sich explizit an ein nichtbäuerliches Publikum richtet. Der Adressstamm beläuft sich mittlerweile auf über 11‘000 aktive Adressen und hat einen massgeblichen Einfluss auf die Zugriffe auf landwirtschaft.ch. Insbesondere der neue Monatswettbewerb, der seit drei Monaten jeweils für einen Monat läuft, zieht viele Benutzer an. Am Juni-Wettbewerb nahmen rund 3000 Personen teil. Die Preise – Sommer-Artikel aus dem Edelweissshop auf landwirtschaft.ch – kamen bei den Glücklichen am Hitze-Tag 1. Juli sehr gut an.

Notiz der Woche

Eine Delegation von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Yonsei Universität in Seoul, Südkorea, besuchte letzte Woche die Agrisano. Sie wollten sich über das Schweizer Sozialversicherungssystem und dessen Drei-Säulen-Prinzip informieren. Vorgestellt wurde auch das landwirtschaftliche Versicherungskonzept, denn dieses könnte auch für die südkoreanischen Bauern von Vorteil sein. Die Delegation war vom landwirtschaftlichen Versicherungskonzept sehr angetan und prüft nun, ob gewisse Elemente auch in Südkorea umgesetzt werden können. Besonders interessiert zeigten sich die Gäste über die Globalversicherungslösung der Agrisano, welche familienfremde Angestellte gemäss den gesetzlichen Versicherungsobligatorien versichert.