Inhalt - SBV-News Nr. 12 (21.03. - 27.03.2016)

SBV-News Nr. 12 (21.03. - 27.03.2016)

Spitzengespräch Migros

Die Spitzen von SBV und Migros trafen sich auf dem Bächlihof in Oberflachs AG, um sich über Marktfragen und politische Themen auszutauschen. Die Beteiligten diskutierten bei dieser Gelegenheit intensiv über die Volksinitiative für Ernährungssicherheit, welcher die Migros kritisch gegenüber steht. Der SBV hat die Argumente für die Initiative noch einmal dargelegt. Weiter Diskussionspunkte waren die Umsetzung des Lebensmittelgesetzes, das Freihandelsabkommen mit Malaysia, der Aktionsplan Pflanzenschutz und die Qualitätsstrategie. Einigkeit herrschte beim Blick auf den Milchmarkt: Die Entwicklungen dort bereiten Sorge.

Initiative für Ernährungssicherheit

Die Kampagnen-Arbeitsgruppe der Initiative für Ernährungssicherheit diskutierte den neuen Zeitplan und machte entsprechend Anpassungen bei den Kampagnenmassnahmen. Sie diskutierte auch einen leicht angepassten Slogan und mehrere Designentwürfe, um das Zielpublikum besser anzusprechen. Weiter stellte sie eine Liste von Themen und möglichen Botschaftern zusammen. Diese wird nun in den übrigen Gremien besprochen und ergänzt. Letztes Thema war die Internetseite und deren inhaltliche Überarbeitung. Laut der aktuellen Planung im Parlament wird die Initiative voraussichtlich im Frühjahr 2017 zur Abstimmung gelangen.

agroPreis

Diese Woche erfolgte die Ausschreibung des agroPreis 2016, der unter dem Patronat des SBV steht und von der emmental versicherung abgewickelt sowie von verschiedensten Partnern unterstützt wird. Interessierte können nun bis 30. Juni 2016 Projekte einzureichen. Danach erfolgt die Beurteilung der Projekte durch die Jury sowie die Bekanntgabe der Nominierten im September. Die Preis-Verleihung findet am 3. November in Bern statt.

Rechtskunde für Bäuerinnen

Wie ist das eigentlich mit Hofübergaben, Erbschaften, Unfällen – oder gar bei einer Scheidung? An der Bäuerinnenschule Liebegg bestritt Agriexpert den Rechtskunde-Lehrgang. Und dieser geht nun zu Ende: Nach Ostern stehen die schriftlichen Prüfungen an. Die Rechtskunde ist für die Bäuerinnen ein wichtiges und herausforderndes Fach. Die Referenten versuchen darum komplexe Rechtsfragen einfach und anhand von konkreten Praxisbeispielen zu vermitteln.

Kulturschadentabelle

Immer wieder wird Landwirtschaftsland temporär für nichtlandwirtschaftliche  Zwecke verwendet. Die daraus resultierenden Schäden werden in der Regel geschätzt und entschädigt. Basis dafür ist die Kulturschadentabelle von Agriexpert. Agriexpert hat diese nun für 2016 neu berechnet und in revidierter Form herausgegeben.

Notiz der Woche

Am 23. März wurde die Hornkuhinitiative eingereicht. Wie zu erwarten,  machten die Medien daraus eine Grundsatzfrage zum Thema, ob Kühe behornt oder enthornt sein sollten. Dabei geht es bei dieser Initiative gar nicht darum. Vielmehr verlangt sie, dass Kühe mit Hörnern eine Bezahlung (Hörnerfranken) durch die öffentliche Hand erhalten sollen. Da dafür kein zusätzliches Geld gesprochen wird, müsste diese neue Leistungsabgeltung anderswo eingespart werden. Der SBV wird seine Gremien demokratisch darüber befinden lassen und seine Position darauf abstützen.