Inhalt - SBV-News Nr. 14 (04.04. - 08.04.2016)

SBV-News Nr. 14 (04.04. - 08.04.2016)

Vorstand

Die Mitglieder des Vorstands diskutierten ausführlich das Verordnungspaket 2016, legten in umstrittenen Punkten die Mehrheitsmeinung fest und verabschiedeten die definitive Position. Die Stellungnahme wurde allen Mitgliedorganisationen und dem Bundesamt für Landwirtschaft zugestellt. Weiter genehmigten sie Rechnungen 2015 des SBV und der Spezialfinanzierung Basiskommunikation zuhanden der Landwirtschaftskammer. Schliesslich befasste sich der Vorstand mit der von einem Praktikanten durchgeführten Studie „Preisspanne - Der Anteil der Landwirtschaft am Konsumentenfranken“.

Gespräch mit GastroSuisse

Die Spitzen von GastroSuisse und SBV haben sich über die Marktlage, das wirtschaftliche Umfeld und politische Themen ausgetauscht. Landwirtschaft und Gastronomie stecken momentan in einer schwierigen Lage mit einem grossen wirtschaftlichen Druck. Es wurde vereinbart gemeinsam Möglichkeiten zu suchen, wie die direkte Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaftsbetrieben und der Gastronomie gestärkt werden können. Bei den politischen Themen hat der SBV der GastroSuisse noch einmal die Argumente für die Initiative für Ernährungssicherheit aufgezeigt. Weitere politische Themen waren die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative und Fragen des Kartellrechtes.

Internationale Tagung

Der tschechische Bauernverband organisierte eine Tagung zum Thema Familienbetriebe, ihrer Förderung und die zunehmende Bürokratie. Nebst Diskussionen zur Bürokratie der EU Agrarpolitik und der schwierigen Marktlage konnte der SBV ein Referat zur staatlichen Regelungen der Schweizer Landwirtschaft, der Kontrollsysteme sowie dem Kampf gegen den administrativen Aufwand halten. 

1. August-Brunch

Seit Ende März strahlt der 1. August-Brunch in einem neuen Look: Nebst einem neuen Logo wurde die Webseite komplett überarbeitet und ist nun „responsive“, das heisst sie wird auch auf dem Smartphone oder Tablet benutzerfreundlich angezeigt: www.brunch.ch. Der Anmeldeschluss für den diesjährigen 1. August-Brunch ist der 30. April 2016. Mitmachen erwünscht!

Nationales Forum Schule auf dem Bauernhof

Im nationalen Forum Schule auf dem Bauernhof wurde die SchuB-Strategie 2022 diskutiert. Diese umfasst fünf Leitziele, die nun mit Massnahmen gefüllt werden. Weiter wurde das Projektleitertreffen vorbereitet, die Werbeartikel für Lehrpersonen und Schüler besprochen sowie die laufenden Geschäfte wie den Jahresbericht und die Finanzen diskutiert. Am Schluss verabschiedeten die Mitglieder des Forums Res Aeschbacher, der den LID nach 13 Jahren verlässt und im Rahmen von „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern.“ Teilprojektleiter der Schulprojekte war.

Agrimpuls

In den letzten zwei Wochen sind Gruppen aus Rumänien, Ukraine, Russland und Moldawien in die Schweiz eingereist. Die ausländischen Praktikanten erhielten im Anschluss an ihre Einreise ein Einführungsseminar in der Jugendherberge in Zürich. Am Folgetag wurden sie auf die Betriebe geführt, auf denen sie ein viermonatiges Praktikum absolvieren.

Notiz der Woche

Yvonne und Reto Pfister, unsere Aargauer Facebook-Familie des UNO-Jahrs der bäuerlichen Familienbetriebe, posten auf ihrer Facebook-Seite nach wie vor regelmässig Beiträge aus ihrem Bauernalltag. Als sie ihre Tiere nach dem Winter zum ersten Mal wieder auf die Weide liessen, hielten sie deren ausgelassenen Freudensprünge in einem Video fest. Diese stiess auf grossen Anklang und erreichte über fünf Millionen Menschen aus aller Welt. Damit handelt es sich um den bisher erfolgreichsten Facebook-Beitrag der Schweizer Landwirtschaft. Zur Facebook-Seite der Familie Pfister: https://www.facebook.com/familiepfister.