Inhalt - SBV-News Nr. 24 (13.06. - 19.06.2016)

SBV-News Nr. 24 (13.06. - 19.06.2016)

Treffen mit ETH Zürich

Eine Delegation des SBV traf sich mit Prof. Dr. Robert Finger und Dr. Robert Huber von der ETH Zürich. Finger ist seit Januar ordentlicher Professor für Agrarökonomie- und politik. Ziel des Treffens war, sich gegenseitig besser kennenzulernen und einen Einblick in die laufenden Arbeiten und geplanten Projekte zu geben. Der SBV nahm erfreut zur Kenntnis, dass der Praxisbezug für Finger wichtig ist und er den Austausch mit der Landwirtschaft aktiv pflegen möchte. Für die Land- und Ernährungswirtschaft ist eine unabhängige, qualitativ hochstehende Forschung mit Fokus auf die Schweiz unerlässlich.

Junglandwirte

Die Mitglieder der Junglandwirtekommission, einer Fachkommission des SBV, brachten sich an ihrer letzten Sitzung zu den laufenden Geschäften auf den aktuellsten Stand. Im Zentrum standen dabei die HAFL-Studie zur Wertschöpfung der Milch und die Vorbereitungen für den 4. Junglandwirtekongress vom 21. Januar 2017 an der Rütti in Zollikofen. Weiter beschäftigte sich die Kommission mit den verschiedenen Zukunftsszenarien zur Agrarpolitik 2022+ und tauschte sich dafür mit BLW-Vizedirektor Adrian Aebi aus. Auch die aktuelle Pflanzenschutz-Kampagne von Pro Natura war ein Thema.

Netzwerk Raumplanung

Der Vorstand des Netzwerks Raumplanung – in dem auch der SBV vertreten ist – traf sich zu einer weiteren Sitzung. Schwerpunktthemen waren die zukünftige Finanzierung der Geschäftsstelle und Projekte, der Stand der Umsetzung der ersten Revisionsetappe des Raumplanungsgesetzes in den Kantonen, Treiber und praktische Optimierungsmöglichkeiten beim landwirtschaftlichen Bauen sowie die Evaluation der jüngst durchgeführten Tagung zum „Sachplan Fruchtfolgeflächen“.

Informationstag für Praktika im Ausland

Agrimpuls, ein Geschäftsbereich des SBV, vermittelt im Frühling vor allem Praktika in Kanada. In den Sommer- und Herbstmonaten verlagert sich die Vermittlungstätigkeit dann auf die andere Seite der Erdkugel, wo die Ein­s­ätze in Australien und Neuseeland beginnen. In der Berichtswoche organisierte Agrimpuls einen Informationstag rund um die Praktika. Interessierte nutzten die Möglichkeit, bei einem persönlichen Gespräch weitere Informationen abzuholen und offene Fragen zu beantworten.

Notiz der Woche

Der Landwirtschaftliche Klub, dessen Sekretariat der SBV führt, organisierte zusammen mit der Parlamentarischen Gruppe Gesundheitspolitik einen Anlass zur Antibiotikaresistenz. Die anwesenden Parlamentarier waren von der Vielschichtigkeit des Themas sichtlich überrascht. Der Einsatz von Antibiotika in der Human- und der Veterinärmedizin, die zunehmenden Resistenzen, die Rolle der Haustiere oder die Hygiene in Krankenhäusern – all das sind Faktoren, die genau diese Komplexität verdeutlichen. Erstaunt nahmen die Teilnehmenden zur Kenntnis, dass die Landwirtschaft der Medizin einen Schritt voraus ist – insbesondere bei der Absicht, einen Aktionsplan zur Minderung der Antibiotikaresistenzen mit konkreten praxistauglichen Massnahmen zu erarbeiten.