Inhalt - SBV-News Nr. 1 (03.01. – 06.01.2017)

SBV-News Nr. 1 (03.01. – 06.01.2017)

Jahresmedienkonferenz

Traditionsgemäss fand in der ersten Woche des neuen Jahres die Jahresmedienkonferenz des SBV statt – diesmal auf dem Hof der Betriebsgemeinschaft Herren-Schurtenberger in Oberbottigen (BE). Unter dem Titel „Schweizer Landwirtschaft: Differenzierung als Chance“ zeigte der SBV, was genau die Schweizer Landwirtschaft und ihre Produkte so besonders macht – nämlich eine Mischung von typischen Charaktereigenschaften wie die Mentalität einer exakten Arbeitsweise, einen hohen Anspruch an Qualität, regionale Eigenheiten, Brauchtum und Traditionen. Dazu kommen strenge gesetzliche Vorgaben, die sich hierzulande im internationalen Vergleich auf einem sehr hohen Niveau bewegen – sei es im Bereich Umwelt- oder Tierschutz oder punkto Hygiene und Qualität. Mit über 20 Medienleuten war der Anlass einmal mehr sehr gut besucht.

Situationsbericht

Der Situationsbericht 2016 des SBV ist veröffentlicht und wurde an der Jahresmedienkonferenz vorgestellt. Dieser blickte auf das vergangene Landwirtschaftsjahr zurück, analysiert die Einkommenssituation und zeigt die Besonderheit der einheimischen Landwirtschaft und ihrer Produkte anhand verschiedener Fallbeispiele auf. Eine gedruckte Version des Berichts erhielten nebst den Medien auch die Mitglieder der Gremien des SBV, alle Parlamentarier sowie weitere Kreise, die für die Landwirtschaft von Bedeutung sind. Der aktuelle Situationsbericht kann in elektronischer Form auf der SBV-Webseite unter www.sbv-usp.ch/sb2016 kostenlos heruntergeladen werden.

Nachfolgeregelung Schoggigesetz

Gegenwärtig läuft die Vernehmlassung zur Nachfolgeregelung zu den Schoggigesetz-Exportbeiträgen. Diese müssen aufgrund der Beschlüsse der WTO-Ministerkonferenz vom Dezember 2015 bis spätestens Ende 2020 abgelöst werden. Eine ad-hoc Arbeitsgruppe mit namhaften Vertretern der Branche diskutierte den aktuellen Entwurf der Stellungnahme. Der SBV-Vorstand erhält nun eine bereinigte Version und wird seine Position an seiner nächsten Sitzung verabschieden.

Kurs „Der Landwirt als Arbeitgeber“

Eine SBV-Vetreterin referierte im Rahmen der gut besuchten Pflanzenschutztagung der Zentralschweizer Obstproduzenten am Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung in Hohenrain zum Thema „Der Landwirt als Arbeitgeber“. Fragen rund um die Thematik der Anstellungsverhältnisse sowie Hinweise zur Lohnabrechnung und Sozialversicherung bildeten den Kern des Referates, die Ausländerregelung rundete das Programm ab.

Notiz der Woche

Bäuerinnen und Bauern sind es gewöhnt, sich rasch wieder an die Arbeit zu machen – so auch der SBV. In der ersten Arbeitswoche des Jahres führte er nicht nur seine traditionelle Jahresmedienkonferenz durch, sondern organisierte auch vier Regionalseminare für seine Delegierten, mit dem Ziel über das weitere Vorgehen im Bezug auf die Volksinitiative für Ernährungssicherheit und den Gegenentwurf des Ständerats zu informieren und darüber zu diskutieren. Diese Seminare dienen als Grundlage für die bevorstehende Landwirtschaftskammer vom 13. Januar. Mit diesem demokratischen und partizipativen Ansatz zeigt der SBV, wie wichtig ihm die Meinung seiner Mitglieder ist.