Inhalt - SBV-News Nr. 35 (28.08. – 03.09.2017)

SBV-News Nr. 35 (28.08. – 03.09.2017)

Arbeitsgruppe Milch

Die AG Milch hat einen Austausch über die aktuelle Marktlage und die Entscheide des BOM-Vorstandes geführt. Per 1.8. wurden kaum Preisanpassungen vorgenommen, auf den 1.9 sind auch keine zu erwarten. Zentral ist jedoch, dass die Beschlüsse des BOM-Vorstandes zum Richtpreis und zum Butterpreis per 1.10. umgesetzt werden. Die AG hat darum festgelegt, dass der SBV Anfangs Oktober öffentlich Transparenz über die effektiven realisierten Preisanpassungen auf das 4. Quartal schaffen soll. Zudem schlägt die AG vor, eine Vorstudie im Zusammenhang mit der Margen- und Sortimentsentwicklung im Milchbereich in Auftrag zu geben.

Trendthema Hanf

Der Anbau von Hanf für Zigaretten, als Proteinlieferant für die menschliche Ernährung und zahlreiche weitere Anwendungen ist zurzeit in aller Munde. Der Hanfanbau zur Gewinnung von Betäubungsmitteln ist verboten. Für andere Zwecke ist der Anbau erlaubt. Es dürfen in der Schweiz nur Hanfsorten angebaut werden, die in der Europäischen Gemeinschaft zugelassen sind. Mehr Infos zum Hanfanbau gibt es im neuen Dossier Hanf auf der Internetseite des SBV unter Themen > Pflanzenbau > Hanf.

AG Stallvisite

Stallvisite, ein Hofprojekt im Rahmen der Basiskommunikation „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“, ermöglicht den Konsumenten das ganze Jahr über einen Blick hinter die Kulissen der rund 300 teilnehmenden Höfe zu werfen. Die Arbeitsgruppe traf sich im laufenden Jahr ein weiteres Mal, um sich über die Aktivitäten auf den aktuellsten Stand zu bringen. Im Fokus standen dabei die Rückmeldungen aller Beteiligten zur laufenden Saison, die Kommunikationsmittel für 2018 sowie das neue Sponsoringkonzept.

Zahl der Woche

Die Schweizer Bauern haben 2016 rund 4 Millionen Tonnen Milch produziert. Dies entspricht einer leichten Abnahme gegenüber 2015 von 2%. Der kontinuierliche Rückgang des Milchkuhbestandes wird somit fast vollständig durch eine gesteigerte Leistung der einzelnen Tiere wettgemacht. Heute werden im Schnitt 7010 kg Milch pro Kuh und Jahr gemolken, während es 2006 gerade mal 6274 kg waren (+12 %). Weitere spannende Zahlen zur Schweizer Milchwirtschaft finden sich in der soeben erschienenen und kostenlos erhältlichen „Milchstatistik der Schweiz 2016“.

Notiz der Woche

Gleich mehrere Tierschutzfälle haben in den vergangenen Wochen Schlagzeilen gemacht. Sehr oft liegen die Gründe für solche Fälle in der persönlichen Situation der Betroffenen. Darum hat der SBV unter dem Titel „Brauchen Sie Hilfe?“ bereits vor einiger Zeit eine Liste mit Hilfsangeboten auf nationaler und kantonaler Ebene auf seiner Website aufgeschaltet. Eine solche Anlaufstelle zu nutzen braucht aber Mut, und manchmal ist ein Gespräch unter Berufskollegen dafür ein erster wichtiger Schritt. Darum: Hinsehen und ansprechen statt wegschauen lohnt sich!