Inhalt - SBV-News Nr. 11 (12.03. – 16.03.2018)

SBV-News Nr. 11 (12.03. – 16.03.2018)

Siloballenfolienrecycling

Die Arbeitsgruppe Siloballenfolien-Recycling traf sich auf Einladung des SBV, um ein Konzept zur Steigerung der Recycling-Rate von Siloballenfolie zu besprechen. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass sich die Recyclingrate in den kommenden fünf Jahren substantiell erhöhen muss – auf welchem Weg das passieren soll, ist noch offen. Die Importeure und Lohnunternehmer schlagen vor, die nächsten zwei Jahre eine Sensibilisierungskampagne umzusetzen. Falls sich die Recyclingrate dadurch nicht erhöht, wird das vom SBV vorgeschlagene Konzept des vorgezogenen Recyclingbeitrags realisiert.

Tränkerpreise

Die vom SBV geführte Arbeitsgruppe Tränkerpreise traf sich. Neu engagieren sich bei der Erhebung und Publikation der Preise künftig wieder alle Stufen (Geburtsbetriebe, Viehhandel und Mäster). Die Branchenpartner sind überzeugt, dass gemeinsame Richtpreise als Grundlage für einen fairen Markt und für die Glaubwürdigkeit des Rind- und Kalbfleischsektors gegenüber den Abnehmern und Konsumenten sehr wichtig sind. Geburtsbetriebe, Viehhandel und Mäster melden fortan schriftlich, ob die Preise zu erhöhen, beizubehalten oder zu senken sind. Eine Preisanpassung von 30 Rappen findet statt, wenn sich zwei Parteien dafür aussprechen. Damit wird gewährleistet, dass die Richtpreise zeitnah an den Markt angepasst und taktische Preiseingaben einzelner Parteien neutralisiert werden. Ab nächster Woche publiziert der SBV die Preise.

Littering

Wie in den letzten Jahren, schrieb der SBV sämtliche Gemeinden der Schweiz an und stellte ihnen das Angebot zur Litteringbekämpfung vor: Tafeln, Plakate, Minibroschüre, Messemodule, Mitwirken an den nationalen IGSU-Clean-up-Days. Die bestellten Artikel werden letztmals aus dem zentralen Lager in Gümligen versendet. Ab 2019 müssen die Tafeln beim kantonalen Bauernverband abgeholt werden.

Facebook

Der Standpunkt von Markus Ritter mit dem Titel „Freihandel: Profit für wenige, Schaden für viele“ kam auf der SBV-Facebookseite sehr gut an. Er wurde 97 Mal geteilt und erreichte ohne Werbeunterstützung mehr als 15‘000 Personen. Wer die SBV-Facebookseite noch nicht abonniert hat, sollte das unverzüglich nachholen!

Agriexpert

Im Auftrag der AgroTwin AG unterrichtete Agriexpert an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) . Die Studentinnen und Studenten erhielten während 16 Lektionen einen vertieften Einblick in die Analyse von Buchhaltungsdaten. Als Grundlage dienten die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten aus dem Datapool der AgroTwin AG. Das erlangte Wissen können die Studierenden nun in Gruppenarbeiten auf eigenen Betrieben anwenden, Verbesserungsvorschläge abgeben und in Form einer benoteten Projektarbeit präsentieren.

Notiz der Woche

100‘000 m2: So viel beträgt die Fläche, die für die gesamte SwissSkills 2018 benötigt wird. Das entspricht der Grösse von rund 14 Fussballfeldern. Mit zwei riesigen Festzelten und dem entsprechenden Vorgelände für die Mechanisierung ist unser Berufsfeld wohl eines der flächenmässig grössten… die Landwirtschaft hat also nicht nur im „Alltag“ eine grosse Flächenverantwortung, sondern auch an den SwissSkills!