Inhalt - SBV-News Nr. 21 (21.05. – 25.05.2018)

SBV-News Nr. 21 (21.05. – 25.05.2018)

Neue Filme zur Schweizer Landwirtschaft

Der bisherige Informationsfilm zur CH-Landwirtschaft („Schweizer Bauern beleben das Land“) ist in die Jahre gekommen. Deshalb liess der SBV im Rahmen der Basiskommunikation neues Material zusammenstellen. Ein Hauptfilm und vier Unterfilme geben Einblick in die vielfältige Landwirtschaft der Schweiz. Im Zentrum stehen dabei die Themen Ökologie, Tierwohl, Qualitätsprodukte sowie Landschaft und Natur. Die Videos zeigen Bauernfamilien in ihrem Alltag, gewähren einen Blick in ihre Tätigkeit und zeigen Zusammenhänge auf. Die Filme stehen zur freien Verfügung auf www.landwirtschaft.ch. Je mehr sie zum Einsatz kommen, desto besser!

Mitgliederversammlung AgroCleanTech

Das zentrale Thema der 4. Mitgliederversammlung von AgroCleanTech war die Reduktion von landwirtschaftlichen Treibhausgasen. Zum Abschluss gab es eine Führung auf einem Betrieb, der dank dem AgroCleanTech-Förderprogramm „Frequenzumformer für Melkmaschinen“ seine Stromkosten senken konnte und mit dem Betriebszweig Photovoltaik- und Biogasanlage erneuerbare Energie produziert.

Delegiertenversammlung OdA AgriAliForm

Die Delegiertenversammlung fand dieses Jahr auf dem Strickhof in Lindau statt. Es standen drei besonders wichtige Geschäfte an: das neue Einzugssystem für den Berufsbildungsfonds, die neue Kommission höhere Fachschulen sowie die Gründung des Vereins AgriAliMedia. Für das Jahr 2018 sind folgende zwei Schwerpunkte zu erwähnen: die Weiterentwicklung der beruflichen Grundbildung sowie das Grossereignis SwissSkills 2018 in der BernExpo.

Agrivalor

Im Agrivalor, dem neuen Programm zur Ertragswertschätzung, steht ein automatisch generierter Bericht zur Verfügung. Dieser zeigt alle Eingaben und Werte der Ertragswertbewertung des jeweiligen Betriebes an. Der umfangreiche Bericht dient dem Nachweis der Eingaben, zur Kontrolle der Vollständigkeit und für die Behörden zur Überprüfung. Neu bietet Agriexpert auch einmalige Bewertungen für CHF 150.- exkl. MwSt. an. Für Bewerter mit mehr als sieben Bewertungen pro Jahr empfiehlt sich die Jahreslizenz.

Zahl der Woche

Trotz rückläufigem Rindviehbestand wird immer mehr Fleisch von grossem Bankvieh (Stiere, Ochsen, Rinder) produziert. Im April 2018 waren es 21‘014 Tonnen Schlachtgewicht und damit 19,2 % mehr als im Vorjahresmonat. Dies hat u.a. dazu geführt, dass für Schlachtkühe inzwischen genau so viel bezahlt wird wie für Bankvieh. Der Grund für die Zunahme der Produktion liegt bei den kontinuierlich ansteigenden Schlachtgewichten und den abnehmenden Kälberschlachtungen.

Notiz der Woche

Der Bundesrat hat auf zahlreiche Fragen von Parlamentariern geantwortet, die über die geplante Umstrukturierung von Agroscope besorgt sind. Einerseits sagt er, „dass alle Bemühungen unternommen würden, um Agroscope zu sichern" und andererseits, „dass wahrscheinlich 400 bis 500 Mitarbeitende umziehen oder den neuen Arbeitsweg auf sich nehmen müssen“. Das ist keine sehr vertrauensfördernde Kommunikation! Es benötigt klare Ansagen, um das beschädigte Vertrauen wiederherzustellen. Und vergessen wir nicht: Wir brauchen die Agrarforschung dringender denn je!