Inhalt - SBV-News Nr. 2 (07.01. – 11.01.2019)

SBV-News Nr. 2 (07.01. – 11.01.2019)

Vorkampagne Trinkwasser-Initiative

Der SBV will das Jahr 2019 nutzen, um unpolitisch über die Themen der Trinkwasserinitiative zu informieren und Hintergründe aufzuzeigen. Diese Woche erhielten alle Mitgliedorganisationen und Gremien ein Informationsmail zu den geplanten Massnahmen. Dazu gehört das Ausscheiden von 0-Parzellen, das Aufstellen von Informationstafeln, eine Indoor- und Outdoor-Ausstellung zum Thema Pflanzenschutz, Flyer, online Informationen oder Erklärvideos. Zur Vorkampagne gehört auch das gemeinsame Motto «Wir schützen, was wir lieben» und eine passende Bildwelt. Interessierte Bauernfamilien wenden sich an ihren kantonalen Bauernverband.

Plattform Pflanzenschutz

Am zweiten Treffen der gut besuchten Plattform Pflanzenschutz stellte der SBV seinen Bericht zum Thema Lenkungsabgaben vor und die Teilnehmenden diskutierten ihn. Weitere Themen waren Überlegungen des SBV zum Schutz von Grundwasser und die Stossrichtung der AP22+ im Bereich Pflanzenschutzmittel. Abschliessend stellte Robert Finger von der ETH Zürich in einem Kurzreferat seine Forschungsschwerpunkte vor.

Kostenlose Werbung für die Direktvermarktung

Milch, Gemüse, Obst, Eier oder eine Bauernhofspielgruppe – auf der grössten Online-Direktvermarktungsplattform der Schweiz können Bauernfamilien ihre Hofprodukte und Dienstleistungen kostenlos anbieten. Im Januar erhalten schweizweit alle SBV-Mitglieder per Post das neue Vom Hof-Mailing. Darin wird die Plattform und ihre Vorteile vorgestellt. Abgesehen davon, dass sie kostenlos ist, können Direktvermarkter von der nationalen Werbung gegenüber der Schweizer Bevölkerung profitieren sowie neu auch vom bargeldlosen Zahlungssystem TWINT. Jetzt anmelden auf www.bauernportal.ch.

Inside SBV-Newsletter

Der SBV informiert interessierte Bauernfamilien regelmässig über aktuelle und anstehende Arbeiten und Angebote. Diese Woche ging der erste Newsletter 2019 raus. Wer ihn noch nicht bekommt und gerne hätte, kann ihn unter «www.sbv-usp.ch -> Über uns» abonnieren. Es besteht dort auch die Möglichkeit, sich über Whatsapp auf dem Laufenden zu halten.

Statistik der Woche

Im Jahr 2018 wurden schätzungsweise 246’000 Stück grosses Bankvieh (Stiere, Ochsen, Rinder) inländischer Herkunft geschlachtet. Dies ist die grösste Anzahl seit gut 20 Jahren und entspricht einem Anstieg um 21 % in dieser Zeit. Die Schlachtungen von inländischen Kälbern ging innerhalb der letzten 20 Jahre um 35% zurück.

Notiz der Woche

Im Schweizer Detailhandel ist der Food-Bereich auch 2018 gewachsen. Das geht aus dem Bericht der Credit Suisse zum Schweizer Detailhandel hervor. Das nominale Umsatzwachstum betrug 1.3%. Im Non-Food-Segment waren die Umsätze jedoch rückläufig. Damit bestätigt sich der Trend aus den Vorjahren: Die Umsätze im Lebensmittelsegment wachsen während das Non-Food Segment schrumpft. Für das Jahr 2019 zeigen die Prognosen in die gleiche Richtung und gemäss Bericht der CS wollen 71% der Händler die Verkaufsflächen für das Food-Segment ausdehnen. Also Detailhändler: Das Lebensmittelsegment ist eure tragende Säule – die Bauernfamilien wollen faire Produzentenpreise!