Inhalt - Bauern kämpfen weiter gegen Frost

  • 20. April, 2017

Bauern kämpfen weiter gegen Frost

(lid.ch) – In der Schweiz sanken die Temperaturen letzte Nacht teilweise klar unter den Gefrierpunkt. Und diese Nacht wird es laut Meteonews nochmals kälter. Für die Bauern, die ihre Pflanzen schützen wollen, ist dies eine grosse Herausforderung.

Im Flachland war es mit -5,2 Grad in Bärschwil SO am kältesten, wie Meteonews mitteilt. Noch kälter waren die Temperaturen 5 Zentimeter über dem Boden, wo im Flachland bei mehreren Stationen zwischen -4 und -8 Grad gemessen wurde. Noch kälter wäre es geworden, hätte nicht die Bise schwach geweht.

Diese Nacht lässt laut Meteonews die Bise nach und die Temperaturen dürften im Flachland nochmals tiefer ausfallen, in erhöhten Lagen dürften sie aber etwas höher werden.

Für die Bäuerinnen und Bauern bedeuten diese Frostnächte viel Arbeit. Denn der Frost ist besonders für Obst und Gemüse und Reben gefährlich. Während beim Gemüse mit Vlies gegen die Temperaturen angegangen werden kann, müssen sich die Obstbauern oft anders behelfen. Möglichkeiten dazu bieten Frostkerzen sowie die Frostschutzberegnung (siehe Bild).