Inhalt - Greenpeace: Schweinegülle enthält multiresistente Keime

  • 18. Mai, 2017

Greenpeace: Schweinegülle enthält multiresistente Keime

(lid.ch) – Mit Gülle aus Schweineställen gelangen gemäss Greenpeace Deutschland multiresistente Keime und Antibiotika in die Umwelt.

Greenpeace Deutschland hat 19 Gülleproben aus Schweineställen im Labor analysieren lassen. In 68 Prozent der untersuchten Proben wurden multiresistente Keime und in 79 Prozent der Proben wurden Antibiotika-Wirkstoffe nachgewiesen, wie es in einem Bericht heisst.

Greenpeace kritisiert, dass in der Landwirtschaft Antibiotika zu sorglos eingesetzt würden. Als Konsequenz würden Resistenzen zunehmen, Kranke könnten künftig wieder häufiger an harmloseren Infektionen sterben, heisst es in einer Mitteilung. Die Umweltorganisation fordert die Politik auf, den Einsatz von Antibiotika durch bessere Haltungsbedingungen drastisch zu senken.

Greenpeace verweist darauf, dass jährlich 25'000 Menschen in Europa an multiresistenten Keimen sterben. In der Tierhaltung werden mit rund 800 Tonnen im Jahr etwa so viele Antibiotika eingesetzt wie in der Humanmedizin.