Inhalt - Bell: Mehr Umsatz und Gewinn

  • 13. Februar, 2018

Bell: Mehr Umsatz und Gewinn

(lid.ch) – Der Fleischverarbeiter Bell hat im letzten Jahr Umsatz und Gewinn um je 5,9 Prozent gesteigert.

Bell hat im 2017 einen Umsatz von 3,6 Mia. Franken erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 5,9 Prozent. Der Absatz wuchs um 9,6 Prozent auf 453,8 Mio. kg. Der Gewinn liegt mit 106,5 Mio. Franken 5,9 Prozent über dem Vorjahr.

Für das Wachstum seien neben den Akquisitionen der letzten Jahre auch operative Fortschritte in der Schweiz, in Deutschland und in Polen verantwortlich, teilt Bell mit.

In der Schweiz hatte Bell im letzten Jahr mit einem stagnierenden, teilweise rückläufigen Markt für Fleisch und Charcuterie-Produkte zu kämpfen. Verantwortlich dafür seien unter anderem der Einkaufstourismus und der steigende Konkurrenzkampf im Detailhandel gewesen, heisst es in einer Mitteilung. Die Festtagsgeschäfte an Ostern und Weihnachten blieben hinter den Erwartungen zurück, während die Grillsaison erfreulich verlief.

Mit der vollständigen Übernahme von Hilcona und Eisberg sowie der Akquisition der auf vegetarische Produkte und Teigwaren spezialisierten Frostag Food-Centrum AG in Landquart hat Bell den Bereich Convenience gestärkt. In Österreich hat Bell zudem mit dem Bau eines auf Frisch-Convenience-Produkte spezialisierten Werkes in Marchtrenk in der Nähe von Linz begonnen, das voraussichtlich Ende 2018 in Betrieb genommen wird.

In Fuensalida in der Nähe von Madrid entsteht zurzeit ein neuer Herstellungsbetrieb für Serrano-Schinken. Im April 2017 hat Bell zudem die Produktionsanlagen eines auf die Herstellung von Jamón Ibérico und spanischer Charcuterie spezialisierten Betriebes in der Extremadura übernommen.

Am 15. Januar 2018 hat Bell die Übernahme der Dr. A. Stoffel Holding AG bekannt gegeben, der Mehrheitsaktionärin des international tätigen Nahrungsmittelherstellers Hügli Holding AG.

Für 2018 geht Bell davon aus, dass sich die in der zweiten Jahreshälfte 2017 eingesetzte Entspannung bei den Rohmaterialpreisen fortsetzt und positiv auf die Margen auswirken wird.

In Verbindung stehende Artikel:
Bell übernimmt Salat- und Früchtespezialisten
Bell darf Hügli übernehmen