Inhalt - 1910 - 1919

Geschichte 1910 - 1919

1919
Die zunehmende Verwendung von Landmaschinen und landwirtschaftlichen Geräten erfordert Beratungsleistungen, die vorerst vom landwirtschaftlichen Bauamt, später von eigenständigen Instituten übernommen werden.

 

1916
Zur Förderung der rationellen Erstellung landwirtschaftlicher Bauten, vor allem durch technische und wirtschaftliche Beratung der Landwirte wird ein landwirtschaftliches Bauamt gegründet. Dank der regen Nachfrage nach den entsprechenden Dienstleistungen werden in späteren Jahren verschiedene Filialen eröffnet.

 

1914
Auskunftsstelle für Kranken- und Unfallversicherung, vorerst um die Einführung der freiwilligen Unfallversicherung vorzubereiten, später zur Beratung der Landwirte in Versicherungsfragen.

 

1913
Gründung des Schätzungsamtes um gegen die steigenden Bodenpreise und die damit verbundene Verschuldung der Landwirtschaft anzukämpfen und auf die Schätzung landwirtschaftlicher Liegenschaften einzuwirken, welche durch das Erb- und Hypothekarrecht im damals neuen Schweiz. Zivilgesetzbuch zusätzliche Bedeutung erlangt hat. 1919 wird, in der Absicht, den Liegenschaftsverkehr in gesunde Bahnen zu lenken, eine Gütervermittlungsstelle angegliedert, 1955 aber wieder aufgehoben.

 

1911
Herausgabe der "Schweizerischen Marktzeitung", sowie der "Revue suisse des marchés agricoles".