Inhalt - 1960 - 1969

Geschichte 1960 - 1969

1968
Zwecks besserer Abstimmung der Produktion auf die Absatzverhältnisse und Verstärkung des Einflusses der Produzenten auf das Marktgeschehen wird die Koordinationsstelle Schweine geschaffen.

 

1965
Die Maul- und Klauenseuche fordert auf ihrem Höhepunkt die Notschlachtung von über 11'000 Stück Grossvieh.

 

1961
Die Genossenschaftliche Landmaschinenkommission (UMA) nimmt die Arbeit auf. Joachim Weber, Schwyz wird neuer Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes. Mit einer Demonstration auf dem Bundesplatz machen rund 40'000 Bäuerinnen und Bauern auf die schwierige Lage der Landwirtschaft aufmerksam.

 

1960
Die Schweiz tritt der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) bei.