Hauptinhalt

«Wo die Hirschlein seufzen» auf Bauernhof-Tour

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 08. April 2019

Seit 15 Jahren reist hof-theater.ch mit seinen volksnahen Theaterproduktionen von Bauernhof zu Bauernhof. Mit dem Stück «Wo die Hirschlein seufzen» lässt der Verein 2019 die Heimat und das Brauchtum hochleben. Mit viel Augenzwinkern dreht sich alles um standhafte Sennerinnen, mutige Wildhüter und finstere Berggesellen. Ein Heldenepos der besonderen Art – geschmückt mit Liedern, welche die Heimat beschreiben.Mit über 30 Veranstaltungsorten ist hof-theater.ch in der ganzen Deutschschweiz anzutreffen. Los geht’s am 8. Mai im glarnerischen Schwanden.

Theater in der «urchigen» Atmosphäre eines Bauernhofs –  das hof-theater.ch macht’s möglich. Alljährlich von Mai bis September ist die Truppe auf 30 Bauernhöfen der Deutschschweiz unterwegs. Das hof-theater.ch verwandelt den Stall, die Scheune oder den Heuboden für einmal in eine Bühne und bietet seinem Publikum einen unterhaltsamen, berührenden und in jedem Fall unvergesslichen Abend – und zwar bei jeder Witterung. Die Bauernfamilien treten bei den Anlässen als Gastgeber auf. Sie engagieren sich mit viel Herzblut für eine gemütliche Atmosphäre und sind mit Speis und Trank aus Eigenproduktion für das leibliche Wohl der Gäste besorgt.

Zur Geschichte: Die Sennerin Meta bewirtschaftet nach dem Tode ihres Mannes zusammen mit der Magd Resi eine Alp. Nebst harter Arbeit geben sich die beiden Frauen dem Singen schöner Heimatlieder, dem Lesen von Heimatromanen und dem Beobachten des heimatlichen Wildes hin. Doch die Idylle wird jäh getrübt, als eines Morgens der König der Berge «Hirsch Adelbert» tot daniederliegt. Erschossen! Wer ist der Frevler? Dies aufzuklären, ist Aufgabe des strammen Wildhüters Xaver, der den trauernden Damen zu Hilfe eilt. Mit einem geübten Auge – das andere ist auf Resi gerichtet – macht er sich auf die Suche nach dem Täter. Die Spur führt ihn auf steinigem Wege zu den Dirrmoser-Drillingen, die im Wald hausen. Doch welcher der Dreien war es? War es der Franz, der Bruno oder der Titus? Eine satirisch-würzige Komödie über Heimatliebe und Liebesrausch, geschrieben vom Schweizer Autor Ulrich Frey.

Der Spielort Bauernhof, kombiniert mit Theateraufführung und Gastronomie, ist in dieser Art als Kulturangebot schweizweit einzigartig. Das hof-theater.ch schafft und fördert mit seiner Kulturarbeit einen Ort der Begegnung zwischen Menschen aus ländlichen und städtischen Gebieten. Initiator und Organisator ist der 2005 gegründete Verein hof-theater.ch. Darin engagieren sich innovative Bauernfamilien, die auf ihrem Hof einem breiten Publikum ein kulturelles Angebot anbieten. Das hof-theater.ch steht unter dem Patronat des Schweizer Bauernverbands und seiner Kampagne „Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.“. Tourneestart ist der 8. Mai in Schwanden im Glarnerland.

Mehr Infos zum Theater, den Aufführungsorten und den Gastgeberfamilien gibt‘s unter www.hof-theater.ch. Nun heisst es Lachmuskeln lockern für die musikalische Komödie.

 

Spielplan 2019 «Wo die Hirschlein seufzen»

08. Mai

20:00

Schwanden

Martin & Trix Lehmann, Ziegenbetrieb Grüt, Schwarzenbach 7, 8762 Schwanden

10. Mai

20:00

Lyssach

power-farm, Samuel & Priska von Ballmoos, Dorfstrasse 45, 3421 Lyssach

11. Mai

20:00

Horw

Pius Bättig, Längacher, 6048 Horw

17. Mai

20:00

Oberwil

Familie Blatter, Zur Höhni 1, 8471 Oberwil

23. Mai

20:00

Illnau

Nanni & Ueli Reichling, im Guggenbüel 1, 8308 Illnau

24. Mai

20:00

Illnau

Nanni & Ueli Reichling, im Guggenbüel 1, 8308 Illnau

25. Mai

20:00

Benken

Alois & Gabriela Mettler-Kühne, Buchenried 3, 8717 Benken

01. Jun.

20:00

Wädenswil

Werner & Karin Fankhauser Hüppi, Schluchtalhof, Obere Bergstrasse 119, 8820 Wädenswil

13. Jun.

20:00

St. Urban

Thomas & Brigitte Grüter, Sonnhaldenhof, Sonnhaldenhof 1, 4915 St.Urban

15. Jun.

20:00

Siebnen

Walter und Bettina Hegner, Restaurant Gusöteli, Vorderbergstrasse 47, 8854 Siebnen

20. Jun.

20:00

Turbenthal

Familie Burkhard, Alpwirtschaft Schnurrberg, Schnurrberg 560, 8488 Turbenthal

21. Jun.

20:00

Osterfingen

Annette Gallmann, Weingut Lindenhof, Dorfstrasse 19, 8218 Osterfingen

22. Jun.

20:00

Les Prés-d'Orvin

Kathrin Schenk, Métairie d'Evilard, 2534 Les Prés-d'Orvin

28. Jun.

20:00

Kleinbösingen

Samuel & Franziska Bütikofer, Feldmattstrasse 40, 3213 Kleinbösingen

29. Jun.

20:00

Flumserberg

Stefanie & Heinz Wildhaber, Fäscher Stall Stobe, Oberfäschstrasse 3, 8896 Flumserberg

05. Jul.

20:00

Altnau

Generationengemeinschaft Barth, Feierlenhof, Bleihofstrasse 25, 8595 Altnau

12. Jul.

20:00

Zwieselberg

Familie Schäfer, Kreuzgasse 53, 3645 Zwieselberg

14. Jul.

14:00

Mollis

Familie Beglinger-Urner, Nüenalp, 8753 Mollis

02. Aug.

20:00

Kehrsatz

Familie Schmutz-Moser, unt. Breitenacker 5, 3122 Kehrsatz

03. Aug.

20:00

Kehrsatz

Familie Schmutz-Moser, unt. Breitenacker 5, 3122 Kehrsatz

07. Aug.

20:00

Münster-Geschinen

Roland Müller & Sigune Eisenmeier Müller, Wyler, 3985 Geschinen

09. Aug.

20:00

Krauchthal

Familie Kilchenmann, Schwendi 304, 3326 Krauchthal

010. Aug.

20:00

Krauchthal

Familie Kilchenmann, Schwendi 304, 3326 Krauchthal

14. Aug.

20:00

Schüpfheim

Brigitte & Wendelin Emmenegger, Roorberg, 6170 Schüpfheim

16. Aug.

20:00

Oetwil am See

Familie Gisler, Schlösslihof, Beichlenweg 21, 8618 Oetwil am See

20. Aug.

20:00

Bergdietikon

Familie Eichenberger, Oberer Schönenberg, 8962 Bergdietikon

22. Aug.

20:00

Sigigen

Toni Seeholzer, Oberamsig, 6019 Sigigen

23. Aug.

20:00

Hermetschwil

Familie Waltenspül, Stafflerstrasse 50, 5626 Hermetschwil

24. Aug.

20:00

Hermetschwil

Familie Waltenspül, Stafflerstrasse 50, 5626 Hermetschwil

31. Aug.

20:00

Seelisberg

Familie Truttmann, Oberhofstatt, Bergweg 8, 6377 Seelisberg

06. Sep.

20:00

Alberswil

Beatrice Limacher-Lütolf, Schweiz. Agrarmuseum Burgrain, Burgrain 20, 6248 Alberswil

07. Sep.

20:00

Iffwil

Biohof Zaugg AG, Moosgasse 21, 3305 Iffwil

11. Sep.

20:00

Muri

Milly & Erwin Stöckli, Museum zwischen Pflug und Korn, Dorfstrasse 15, 5630 Muri

13. Sep.

20:00

Heiligenschwendi

Annelis & Martin Mühlemann, Schalleberg 138, 3625 Heiligenschwendi

18. Sep.

20:00

Bubendorf

Familie Handschin-Schelker, Hofgut Grosstannen, Grosstannen 44, 4416 Bubendorf

20. Sep.

20:00

Kerns

Yvonne & Toni Ettlin, Bord, Bordstrasse 2, 6064 Kerns

27. Sep.

20:00

Laufen

Christoph Mathys, Neuhof-Schüüre, In den Spitzen 5, 4242 Laufen

Bauernküche ist jeweils ab 2 Std. vor Spielbeginn geöffnet

Rückfragen

Laura Berchtold

Laurstrasse 10, 5201 Brugg
laura.berchtold@sbv-usp.ch
Departement Kommunikation und Services
Geschäftsbereich Kommunikation

Hanspeter Incondi

Hanspeter Incondi

hoftheater.ch
Künstlerlischer Leiter

Telefon 079 336 76 16

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
1. August-Brunch findet statt

28.05.20 | Die Würfel sind gefallen! Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sind ab dem 6. Juni 2020 wieder erlaubt. Der beliebte 1. August-Brunch auf dem Bauernhof kann daher unter Einhaltung der BAG-Vorschriften stattfinden. Für jene Höfe, welche die Vorlagen auf ihrem Betrieb nicht umsetzen können, bietet der Schweizer Bauernverband eine «Brunch to go»-Alternative an. Das Anmeldeverfahrung wird neu aufgerollt, bereits Angemeldete können ab sofort ihre Teilnahme bestätigen oder annullieren.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Die Schweizer Bauern danken für’s Vertrauen

11.05.20 | Ab Montag sind in den grossen Schweizer Bahnhöfen Bäuerinnen und Bauern zu sehen, welche der Bevölkerung für das entgegengebrachte Vertrauen danken und daran erinnern, dass sie auch weiterhin die Versorgung mit Lebensmitteln aus der Nähe sicherstellen. Damit schliesst der Schweizer Bauernverband die für dieses Frühjahr geplante Informationskampagne ab. Die Aufklärungsarbeit im Rahmen von «Wir schützen, was wir lieben» geht hingegen weiter. Alle Bauernfamilien sind aufgefordert, mitzumachen!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Weniger und dafür grössere Bauernbetriebe

11.05.20 | Die Schweizer Landwirtschaftsbetriebe passen sich an. Die laufenden Entwicklungen vergrössern die Diskrepanz zwischen den gesellschaftlichen Erwartungen und den wirtschaftlichen Erfordernissen.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Bauernverband unterstützt Risikoreduktion bei Pflanzenschutzmitteln

23.04.20 | Die Landwirtschaftskammer (LAKA) des Schweizer Bauernverbands (SBV) unterstützt im Grundsatz die von der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerats in die Vernehmlassung gegebene parlamentarische Initi-ative zur Risikoreduktion im Bereich Pflanzenschutzmittel. Diese will die Risiken durch den Einsatz von Pflanzen-schutzmitteln für Gewässer, Trinkwasser und naturnahe Lebensräume bis 2027 um 50 Prozent reduzieren und damit die im Aktionsplan Pflanzenschutz festgehaltenen Ziele verbindlich regeln. Neben dem Risikoreduktionsziel befürwortet die Landwirtschaft die vorgesehene bessere Transparenz bei der Anwendung von Pflanzenschutzmit-teln durch die Landwirtschaft, öffentliche Hand, private und weitere Anwender. Die Mitglieder der LAKA fordern darüber hinaus, dass für Biozide ebenfalls ein gesetzlich verankerter Absenkpfad mit gleichen Fristen und gleichen Reduktionszielen wie für Pflanzenschutzmittel definiert wird, denn viele Biozide enthalten die gleichen Wirkstoffe. Nicht einverstanden sind sie damit, dass die Branche selber zusätzliche Massnahmen definieren, durchsetzen und darüber Rechenschaft ablegen soll. Ohne entsprechende Rechtsgrundlagen lässt sich gemäss ihrer Auffassung eine flächendeckende Durchsetzung von Massnahmen nicht sicherstellen. Die Erarbeitung und Umsetzung von Massnahmen zur Risikoreduktion sowie deren Monitoring liegt aus der Sicht des SBV eindeutig in der Verantwor-tung des Bundes. Die Landwirtschaft ist gerne bereit, bei der Ausarbeitung mitzuarbeiten und den Bund bei der Umsetzung zu unterstützen.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Tag der offenen Hoftüren 2020 fällt Corona-Virus zum Opfer

22.04.20 | Das Corona-Virus hinterlässt auch bei «Schweizer Bauern» Spuren. Mit dem Tag der offenen Hoftüren und dem 1. August-Brunch stehen zwei wichtige Hofevents der Kampagne auf der Sommeragenda. Ersteres wird nach dem Entscheid des Bundesrats vom 16. April definitiv abgesagt. Was die Durchführung des 1. August-Brunchs betrifft, so entscheidet der Schweizer Bauernverband Ende Mai.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Gemeinsam mit «Too Good To Go» Lebensmittel retten

01.04.20 | Der Schweizer Bauernverband setzt sich mit verschiedenen Massnahmen gegen Food Waste und für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln ein. Künftig arbeitet er auch mit der kostenlosen App zur Lebensmittelrettung «Too Good To Go» zusammen. Ab sofort können sich Landwirtschaftsbetriebe auf www.toogoodtogo.ch/bauern anmelden und den Konsumenten nicht ganz perfekte oder im Hofladen liegengebliebene Naturprodukte via App anbieten.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
«Schweizer Bauern» – auch online modern und innovativ unterwegs

31.03.20 | Spannende Hofgeschichten, ein interaktiver Saisonkalender und vieles mehr – der Webauftritt landwirtschaft.ch von «Schweizer Bauern» kommt seit heute in einem frischen Kleid daher. Bäuerinnen und Bauern stehen dabei im Zentrum. Sie erzählen von ihrem Hofalltag und informieren, welche Leistungen sie für die Schweizer Bevölkerung erbringen. Der Auftritt wird durch einen überarbeiteten Wissensteil vervollständigt.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Super für den Dialog und die Verkaufsförderung

10.02.20 | Der Brunch ist eine ideale Plattform, um mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen und ihr die Schweizer Landwirtschaft näher zu bringen. Er eignet sich auch bestens, um den eigenen Direktverkauf anzukurbeln oder andere Hofangebote zu bewerben. Ein «Buurezmorge» zum Nationalfeiertag muss kein Grossanlass ein. Gerade auch kleinere Brunchs haben ihren Reiz. Melden Sie sich bis am 24. April auf www.bauernportal.ch an!

Mehr lesen