Hauptinhalt

Woche 01/2022

Die Zahl der Landwirtschaftsbetriebe ist von 70 537 Betrieben im Jahr 2000 auf 49 363 Betriebe im Jahr 2020 zurückgegangen. Dies entspricht einer durchschnittlichen Abnahme der Betriebe um 1,8 % pro Jahr: Von 100 Betrieben geben in einem Jahr ungefähr 2 Betriebe die Landwirtschaft auf. In den einzelnen Kantonen verläuft der Rückgang offensichtlich mit einer annähernd konstanten Geschwindigkeit. Dabei gibt es jedoch grosse Unterschiede zwischen den Kantonen. So gingen die Betriebe im Kanton Wallis (VS) jährlich um 3,5 % zurück, während die Abnahmerate im Kanton Jura (JU) nur 1,0 % pro Jahr betrug. Entsprechend sank die Zahl der Betriebe im Kanton Wallis innert 20 Jahren um 51 % (von 5401 im Jahr 2000 auf 2634 im Jahr 2020) und im Kanton Jura nur um 18 % (von 1228 Betrieben im Jahr 2000 auf 1009 Betriebe im Jahr 2020).

In der Grafik wurde eine logarithmische Skala gewählt. Falls die Abnahmerate konstant ist, liegen die Betriebszahlen auf einer geraden Linie. Dies ist bei der Mehrheit der Kantone der Fall. Kantone mit einer deutlich variierenden Abnahmerate sind die Kantone Tessin (TI), Waadt (VD), Genf (GE) und Jura (JU). In diesen Kantonen hat sich der Rückgang der Betriebe in den letzten Jahren verlangsamt.