Hauptinhalt

Woche 03/2021

Die erneute Schliessung der Gastronomie trifft die Kälbermäster besonders hart, da die Gastronomie ein wichtiger Abnehmer von Kalbfleisch ist. Der aktuelle Lockdown verstärkt den ohnehin schon negativen Trend mit rückläufigen Schlachtzahlen. Dabei werden v.a. weniger männliche Kälber geschlachtet. In den letzten zwei Jahren haben die Schlachtungen männlicher Kälber um 15 428 Stück abgenommen, jene der weiblichen Kälber um 695 Stück. Aufgrund der Abnahme des Viehbestandes und der Zunahme des Spermasexings stehen weniger männliche Kälber zur Verfügung und diese gehen vermehrt in die Grossviehmast.