Hauptinhalt

Woche 32/2021

Trotz einem leichten Rückgang der Produktion in den Jahren 2018 und 2019 ist Schweinefleisch weiterhin mit Abstand die wichtigste inländische Fleischart mit einer Brutto-Produktion von 223 986 Tonnen im Jahr 2020. Gut halten kann sich trotz rückläufigem Bestand auch die Produktion von Rindfleisch (118 190 Tonnen). Die Rindfleischproduktion profitiert dabei vom Rückgang der Kalbfleischproduktion (25 495 Tonnen im Jahr 2020). Die Produktion von Geflügelfleisch nimmt seit mehreren Jahren zu und nähert sich mit 105 513 Tonnen im Jahr 2020 dem Niveau der Rindfleischproduktion. Die Produktion von Schaffleisch ging 2020 (4315 Tonnen) um 8 % zurück. Alle anderen Fleischarten (Wild, Kaninchen, Ziegen, Pferde) haben eine weit geringere Bedeutung.

Viele weitere Informationen zur Schweizer Viehwirtschaft befinden sich in der aktualisierten Ausgabe des Kapitels «Viehwirtschaft» der Publikation «Statistische Erhebungen und Schätzungen über Landwirtschaft und Ernährung».