Hauptinhalt

Woche 36-2022

Aufgrund der hohen Düngerpreise gehen aktuell die Düngerimporte zurück. Die Importmenge nahm im Vergleich zum Vorjahr von Januar bis Juli um 23,8 % ab. Da der Preis im Mittel jedoch um 76,2 % höher lag, stieg der Wert der Düngerimporte gegenüber dem Vorjahr trotzdem um 34,3 % an. Angesichts der hohen Produktionsmittelprei-se reduzieren die Landwirtschaftsbetriebe den Einkauf von Vorleistungsgütern. So sind auch die Importe von Landwirtschaftsmaschinen rückläufig. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: In vielen Fällen werden die Landwirtschaftsbetriebe die Einkäufe zu einem späteren, hoffentlich günstigeren Zeitpunkt nachholen müssen.