Hauptinhalt

Woche 43/2021

Im letzten Jahrhundert erreichte der Kuhbestand in der Schweiz im Jahr 1961 mit 943'372 Kühen den Höchst-stand. Damals gab es noch keine jährlichen Viehzählungen. Bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts war zudem jede Kuh eine Milchkuh. Damals begannen einige Landwirtschaftsbetriebe mit der Haltung von Mutterkühen und deren Bestand nahm in der Folge kontinuierlich zu. Gleichzeitig ging der Bestand der Milchkühe immer weiter zurück. Im Jahr 2020 ist er bei 546'479 Milchkühen angelangt. Diese Abnahme war möglich, da die Milchleistung pro Milchkuh von ca. 3000 Kilogramm Milch pro Jahr auf ca. 7000 Kilogramm Milch pro Jahr gesteigert worden ist.