Inhalt - SBV-News

SBV-News Nr. 45 (05.11. – 09.11.2018)

Fachkommission Viehwirtschaft 

Die Fachkommission Viehwirtschaft traf sich, um die Richtlinien von QM-Schweizer Fleisch anzupassen. Neu ist Palmöl in den tierischen Futtermitteln ebenso verboten wie der Einsatz von Klon-Genetik in der Züchtung. Die Mitglieder informierten sich weiter über die neue Tierzuchtstrategie des Bundes und die geplante Umsetzung. Sie unterstützen die Stossrichtung, es ist ihnen aber ein Anliegen, dass die Leistung der Tiere wichtig bleibt. Zum Schluss tauschten sie sich über den Stand der Arbeiten bezüglich Futtermittelstrategie und die Marktsituationen aus. 

AgroCleanTech Tagung zum Treibhauseffekt 

Die 4. Tagung von AgroCleanTech widmete sich dem Thema Treibhausgase & Landwirtschaft. Dabei präsentierte das BLW einen bunten Strauss von Ansätzen, um den Ausstoss von Treibhausgase zu reduzieren. Ökostrom Schweiz zeigte das grosse Potenzial von technischen Lösungen bei landwirtschaftlichen Biogasanlagen bei der Reduktion von Methan aus Hofdüngern auf. Sowohl für BioSuisse als auch IP-Suisse ist die Vermeidung von Treibhausgasen ein Vermarktungs-Thema, das man bei IP-Suisse mit einem Punktesystem konkret angeht. AgroCO2ncept Flaachtal macht mit der praktischen Umsetzung des Klimaschutzes auf ihren Betrieben erfreuliche Fortschritte. Eine Bündelung dieser Kräfte und eine Intensivierung des Ausbaus der angewandten Forschung sind die Erfolgsfaktoren, um die Landwirtschaft im Prozess hin zu mehr Klimaschutz fit zu machen. Das abschliessende politische Podium der Tagung bestätigte: Der Wille ist da, dass die Landwirtschaft mit aktiven Klimaschutz dem Klimawandel entgegenwirkt.

Mercosur-Koalition

Nach der erfolgreichen Medienkonferenz traf sich die Strategiegruppe der Mercosur-Koalition zu einem Debriefing und zum Festlegen des weiteren Vorgehens. Geplant ist mit dem Seco ein Gespräch zu führen und dabei auch die Erkenntnisse zur Nachhaltigkeit aus dem Abkommen mit Indonesien in das Gespräche einfliessen zu lassen. 

Newsletter für die Bauern 

Im Herbst führte der SBV einen Newsletter für die Bäuerinnen und Bauern selber ein, um diese über aktuelle und anstehende Themen und Arbeiten zu informieren. Diese Woche ging dieser zum zweiten Mal raus. Wer ihn noch nicht bekommt und gerne hätte: www.sbv-usp.ch -> Über uns.

Statistik der Woche 

Gemäss der schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 konsumieren rund zwei Drittel der Bevölkerung maximal vier Tage die Woche Fleisch. Dieser Anteil hat gegenüber 1992 um 8 Prozentpunkte zugenommen. Vor allem bei den Frauen zwischen 25 und 64 Jahren geht die Häufigkeit des Fleischkonsums zurück. In den letzten 25 Jahren hat sich bei den Frauen in dieser Altersgruppe der Anteil der täglich Fleischessenden von 20 % auf 10 % halbiert. Gleichzeitig hat sich der Anteil derjenigen, die kein Fleisch essen, verdreifacht (von 2 % auf 6 %). Diese Ergebnisse liefern eine Erklärung zu den Resultaten der Nahrungsmittelbilanz. Dort nimmt der Fleischverbrauch pro Kopf seit 2010 jährlich um mehr als 1 % ab.

Notiz der Woche

Zum Start der internationalen Antibiotika-Awearness Woche hat der SBV gemeinsam mit Partnerorganisationen in einem Mediendossier dargelegt, dass die Landwirtschaft bei der Reduktion des Antibiotikaeinsatzes sehr aktiv ist. Der Antibiotikaeinsatz konnte in der Nutztierhaltung in den letzten 10 Jahren mehr als halbiert werden. Zudem laufen in den verschiedenen Branchen Projekte, um die Tiergesundheit zu stärken und damit den Antibiotikaeinsatz weiter zu minimieren. Damit leistet die Landwirtschaft und Veterinärmedizin ihren Beitrag zur Minderung der Problematik der Antibiotikaresistenten. Es ist zu hoffen, dass die Humanmedizin gleich aktiv ist!