Inhalt - Marktkommentare

Oliver Engeli, Swiss Beef CH

Nur noch 20 Rp. Differenz

Marktkommentar vom 17. Mai 2018 in der BauernZeitung

 

Durch das grosse Angebot an schlachtreifen Banktieren ist die Marktlage von stockendem Absatz geprägt. Die Viehvermarkter stehen unter Absatzdruck seitens der Mäster und unter Preisdruck seitens der Abnehmer. Der sehr tiefe Marktpreis von Fr. 8.30kg/SG für Muni T3 ergibt zu den Verarbeitungskühen eine Differenz von nur noch 20 Rp pro kg Schlachtgewicht (Proviande- Wochenpreis). Bei zusätzlichen Gewichtsabzügen ist die Differenz ganz weg, das gab es noch nie. Es zeigt sich eindrücklich, wie schnell ein gesunder Markt bei einer Produktionsausdehnung kippen kann. In der Milchwirtschaft gibt es trotz des Silberstreifens am Horizont einen nach wie vor grossen Umstellungstrend auf die extensive wie auch intensive Rindfleischproduktion. Gleichzeitig nimmt der Milchkuhbestand weiter ab, was die Tränkerbeschaffung erschwert. Trotz der jetzigen sehr schwierigen und unbefriedigenden Marktlage sehe ich als Optimist auch Anzeichen für Besserung. Unser produziertes Schweizer Qualitätsrindfleisch geniesst bei den Konsumenten nach wie vor einen guten Stellenwert. Die angebotsbedingten abnehmenden Kuhschlachtungen, wie auch die bedarfsgerechten Ergänzungsimporte werden zur Verbesserung der jetzigen Marktlage beitragen. 


Oliver Engel, Swiss Beef CH