Hauptinhalt

Das Neuste

In den folgenden Boxen finden Sie unsere aktuellsten Mitteilungen.
Für Auskünfte verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Medienmitteilungen
Richtig! Gegenvorschlag und Initiative sind unnötig

20.10.21 | Die vorberatende Kommission empfiehlt dem Nationalrat sowohl die Massentierhaltungsinitiative wie auch den Gegenvorschlag dazu abzulehnen. Der Schweizer Bauernverband begrüsst diesen Entscheid. Beide Vorlagen sind nicht nur unnötig, sondern zusätzlich mit schwerwiegenden negativen Folgen verbunden.

Mehr lesen
SBV-News
SBV-News Nr. 41 (11. – 17.10.2021)

19.10.21 | Da die Massentierhaltungsinitiative schon im Herbst 2022 zur Abstimmung kommen wird, arbeitet der SBV bereits intensiv an deren Bekämpfung. Praktisch an allen Sitzungen ist die Initiative ein Thema. Wie schon die Agrarinitiativen hätte auch dieses Begehren zur Folge, dass die Produktion im Inland massiv reduziert und stattdessen wesentlich mehr importiert würde. Und diese Einfuhren – primär Fleisch und Eier – kämen aus Ländern mit teils sehr viel tieferen Standards. Zwar wollen die Initianten, dass für Importe gleiche Anforderungen gelten sollen, wie für die inländische Produktion. Doch diese Absicht wird an WTO-Bestimmungen und den internationalen Abkommen scheitern.

Mehr lesen
Wasser in der Landwirtschaft: Nutzung und Zugang

19.10.21 | Stellen der Wasserzugang und die Wassernutzung zunehmend eine Herausforderung für Sie dar? Dauer und Anzahl von Trockenperioden nehmen in der Schweiz zu. Hitzesommer wie im Jahr 2015 und 2018 führen zu Ernteverlusten und Konfliktsituationen mit anderen Wasserverbrauchern oder verkleinert die Verfügbarkeit von Futtermittel für Nutztiere. Was tun? Wir vermitteln Ihnen praxistaugliche und nützliche Informationen mit Referierenden aus Praxis und Forschung.

Mehr lesen
Statistik der Woche
Woche 41/2021

15.10.21 | Steigende Energiepreise und verbreitete Engpässe in der Logistik und der Warenbeschaffung führen aktuell zu höheren Teuerungsraten. Dabei kann der Blick zurück beruhigend wirken: Die allgemeine Teuerung war in den letzten Jahren tief und teilweise sogar negativ. Die Nahrungsmittelmittelpreise für Konsumenten sind sogar noch weniger angestiegen. Dies ist vielleicht mit ein Grund, weshalb zunehmend über Food Waste geklagt wird. - Was wenig Wert hat, erfordert auch wenig Aufmerksamkeit. Für die Landwirtschaft haben sich die Preise der Produktionsmittel in den letzten Jahren günstig entwickelt. Die aktuelle Teuerung kommt natürlich ungelegen, es muss aber kaum mit einem extremen Anstieg der Kosten gerechnet werden. Die Preise für landwirtschaftliche Produkte sind in den letzten beiden Jahren insgesamt leicht angestiegen. Sie werden jedoch kaum das Niveau des Jahres 2008 erreichen. Damals herrschte eine weltweite Nahrungsmittelkrise.

Mehr lesen

Medien-Faktencheck

Die Themen der Landwirtschaft sind breit und oft sehr komplex. Entsprechend vertieft muss man sich damit befassen, um ihnen gerecht zu werden. Immer wieder gibt es Medienberichte, bei denen kaum Hintergrundrecherche vorausging oder nur eine einseitige. Entsprechend tendenziös fallen diese Berichte aus. Auf unserer neuen Seite «Medien-Faktencheck» stellen wir falsche Aussagen richtig und ergänzen fehlende Informationen. 

Coronavirus & Landwirtschaft

Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus wirft auch für die Landwirtschaft Fragen auf. Auf der Webseite des Bundesamtes für Landwirtschaft findet man die wichtigsten Antworten. Der Schweizer Bauernverband hat eine Task Force eingesetzt, die sich den Auswirkungen für die Landwirtschaft und sich abzeichnenden Problemen wie der Rekrutierung von Arbeitskräften annimmt.

Wir informieren laufend hier.

Verantwortung wahrnehmen. Fürs Leben rüsten.

Unter diesem Titel wollen der Schweizer Bauernverband, der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband, die Agrisano-Unternehmungen und die Prométerre den Sozialversicherungsschutz der Bäuerin und der gesamten Bauernfamilie verbessern. Die Basis ist ein einfacher, anonymer Online-Check. Dieser erlaubt es, die eigene Situation und allfällige Lücken zu erkennen. Bei Bedarf liefert er Kontaktadressen für eine vertiefte Beratung. Prüfe jetzt deine Situation unter: www.meine-situation.ch 
Hier kannst du den Flyer runterladen. 

Aktuelle Themen

Der SBV ist in verschiedensten Dossiers aktiv. Beachten Sie insbesondere folgende Themen: