Hauptinhalt

SBV-News Nr. 28 (08.07 – 12.07.2019)

Notiz­ der Woche

Seit dem letzten Jahr zieht die Identitas AG die Beiträge der Viehwirtschaft (Rinder, Schweine) an den SBV in einem Mandatsverhältnis ein. Beim Rechnungsversand können so Synergien genutzt werden und der SBV erreicht alle Tierhalter. Nachdem im vergangenen Jahr über 90 Prozent der Viehhalter die Rechnungen bezahlten, verläuft der Eingang 2019 wiederum erfreulich. Die Halbjahresrechnung zeigt praktisch den gleichen Stand wie zur gleichen Zeit im Vorjahr. Die konsequente Haltung des SBV bei der Verteidigung des Grenzschutzes sowie dessen Einsatz gegen die diversen für die Landwirtschaft schädlichen Initiativen dürften die Hauptgründe für die gute Zahlungsmoral sein. Wir danken bestens dafür!


 

Medienanlass Klimawandel & Landwirtschaft

An einer Medienkonferenz präsentierte der Schweizer Bauernverband (SBV) sein neues Fokusmagazin «Schweizer Landwirtschaft im (Klima)wandel» und die Ergebnisse seiner Umfrage zur Dürreproblematik und Wasserversorgung bei den Landwirtschaftsbetrieben. Das Interesse am Thema war riesig. Mit über 25 Medienvertretern war die Pressekonferenz einer der bestbesuchten in den letzten Jahren. Die Medienmitteilung, das Fokusmagazin sowie der Bericht mit den Umfrageresultaten sind auf der SBV-Webseite zu finden.

Neue Botschafter für «Schweizer Bauern»

Ab 22. Juli sind 14 Landwirtinnen, Landwirte und Bäuerinnen aus allen Ecken der Schweiz als neue Botschafter für «Schweizer Bauern» im Einsatz. Sie sind auf Plakaten, E-Boards, E-Panels, Passanger TV, Internet und in den sozialen Medien zu sehen. Einige Botschafter berichten zudem regelmässig auf dem Instagram-Kanal von «Schweizer Bauern» über ihren Alltag und ihre Arbeit auf dem Betrieb. In der Berichtswoche wurden die letzten Sujets bereinigt, die Filme für die sozialen Medien geschnitten und die Online-Mediaplanung erstellt.

Kampagnenstart für www.vomhof.ch   

Am 15. Juli startet die nationale Werbekampagne gegenüber der Öffentlichkeit für www.vomhof.ch. Zusammen mit TWINT sollen möglichst viele Personen dazu animiert werden, mit dem bargeldlosen Zahlungssystem schweizweit auf den bald 600 Bauernhöfen einzukaufen. Die Kampagne umfasst Plakate, Online-Kanäle, die TWINT-App und Massnahmen im Hofladen. Sie läuft bis Ende September.

Statistik der Woche

Die Hanffläche steigt rasant: Von 2017 auf 2018 nahm die Fläche von 68 auf 126 Hektaren bzw. um 85 % zu. Die 126 Hektaren erfassen nur die Flächen auf offenem Ackerland. Flächen in Treibhäusern und Indoor-Anlagen sind nicht enthalten. Das Wachstum folgt der steigenden Nachfrage nach Hanfprodukten (Cannabidiol-Boom). Ermöglicht wurde die Ausdehnung des Hanf-Anbaus auch durch die Erhöhung der THC-Grenze für Hanf-Produkte von 0.3 auf 1.0 %.