Hauptinhalt

Von „Gut, gibt‘s die Schweizer Bauern“ zu „Schweizer Bauern – Von hier, von Herzen.“

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 2. Juli 2018

Nach 20 Jahren „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ verabschiedet sich der Schweizer Bauernverband vom beliebten Kampagnenslogan und dem dazugehörenden Landwirtschaftskreuz. An dessen Stelle tritt neu die Marke „Schweizer Bauern“ begleitet vom Slogan „Von hier, von Herzen“. Auch die Werbelinie mit den Plakaten kommt in einem frischen Kleid daher: Neu erklären die Bäuerinnen und Bauern selber, welche Leistungen sie für die Schweizer Bevölkerung erbringen.

Die Kampagne der Schweizer Bäuerinnen und Bauern läuft seit ihrem Start 1998 unter dem Slogan „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ und dem dazugehörenden Landwirtschaftskreuz. Der Edelweiss-Hemdstoff gesellte sich 2006 dazu. Dieser entwickelte sich zum Erkennungszeichen der Kampagne und prägt seither Werbeartikel, Webseiten sowie das Branding von Betrieben, Messeauftritten und Events. Nach zwei erfolgreichen Dekaden „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ entschied der Schweizer Bauernverband (SBV), die visuellen Elemente seiner Kampagne einem Facelifting zu unterziehen.

Anstelle des bisherigen Kreuzes tritt nun das prägnante „Schweizer Bauern“ in Szene. Die neue Marke greift das Landschaftsbild auf, das von den Bäuerinnen und Bauern massgeblich mitgeprägt wird. Wie bei einer Hügellandschaft teilt eine geschwungene Linie die beiden Begriffe. Die unterschiedlichen Grüntöne geben der Marke eine dreidimensionale Tiefe. „Von hier, von Herzen“ löst als Slogan „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ ab. Er beschreibt einerseits die Regionalität und den Bezug zu den Produkten („von hier“). Was von hier ist, wurde saisonal produziert und hat keine langen Transportwege hinter sich. Anderseits beinhaltet der Slogan eine stark emotionale Komponente: Die Leidenschaft der Bäuerinnen und Bauern, mit der sie tagtäglich die vielfältigen Leistungen für die Gesellschaft erbringen („von Herzen“). Inhaltlich bleibt das Ziel der „Schweizer Bauern“-Kampagne unverändert: Die Schweizer Bevölkerung über die Mehrwerte der einheimischen Produktion informieren und sie motivieren, diese trotz höheren Preisen aus Überzeugung zu kaufen.

Neben Marke und Slogan kommt auch die Werbelinie in einem frischen Kleid daher. Anstelle der Bauernhoftiere im Edelweisshemd rücken neu Bäuerinnen und Bauern aller Altersklassen ins Zentrum. Sie erklären auf Plakaten und in Videos gleich selber, welche Leistungen sie für die Schweizer Bevölkerung erbringen und warum sie dies tun. Schliesslich sind sie die authentischsten Botschafter, wenn es um die Anliegen der Schweizer Landwirtschaft geht. Die ersten zwölf Plakate – je vier Bäuerinnen und Bauern pro Sprachregion – sind ab dem 23. Juli in den Städten und Agglomerationen zu sehen.

Plakate sind aber nur eine Massnahme der Kampagne von „Schweizer Bauern“. Diese umfasst zahlreiche weitere Elemente wie den 1. August‐Brunch, Messeauftritte, Stallvisite, Schule auf dem Bauernhof, die Direktvermarktungsplattform „Vom Hof“, das Online-Videoportal „BuureTV.ch“, Social Media und Internetauftritt, Mini-Broschüren sowie Werbeartikel und den Shirtshop im Edelweiss-Look.

Rückfragen

Mirjam Hofstetter

Mirjam Hofstetter

Schweizer Bauernverband
Co-Leiterin Kommunikation SBV, Bereich Marketing

Telefon 056 462 52 14
Mobile 078 773 77 92
E-Mail mirjam.hofstetter@sbv-usp.ch

Markus Rediger

Markus Rediger

Landwirtschaftlicher Informationsdienst
Geschäftsführer

Telefon 031 359 59 80
Mobile 079 407 95 52

Fabienne Bruttin

Fabienne Bruttin

Agence d’information agricole romande (AGIR)
Directrice

Telefon 021 613 11 31
Mobile 079 703 76 12,

Sem Genini

Sem Genini

Unione Contadini Ticinesi
Geschäftsführer

Telefon 079 636 29 08

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
Bauernverband pusht Direktverkauf – mitmachen lohnt sich!

13.03.19 | Jeder fünfte Bauernbetrieb verkauft Produkte direkt. Für die Konsumenten ist es aber oft schwierig zu wissen, wo in seiner Umgebung er was bekommt. Deshalb hat der Schweizer Bauernverband vor einiger Zeit die nationale Plattform vomhof.ch ins Leben gerufen.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Jetzt anmelden als Gastgeberhof für den 1. August-Brunch!

11.02.19 | Manche mögen es klein, andere lieber etwas grösser: Jede Bauernfamilie kann den Brunch so gestalten, wie er ihr gefällt und wie sie es am besten bewältigen kann. Der Brunch ist der ideale Anlass, um für die selbstgemachten Kreationen auf dem eigenen Betrieb und für die Schweizer Landwirtschaft zu werben.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Bargeldloses Zahlen im Hofladen: einfacher geht’s nicht!

07.01.19 | Die Schweizer Bevölkerung kann ab sofort in Hofläden, auf dem Blumenfeld oder am Marktstand ohne Münz und Nötli bezahlen. Das geht ganz einfach: TWINT App herunterladen, QR-Code-Sticker scannen und in wenigen Sekunden den geschuldeten Betrag direkt überweisen ...

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Mit TWINT im Hofladen bargeldlos bezahlen

12.09.18 | Kein Bargeld dabei? Kein Problem: Der Aargauer und Schweizer Bauernverband testen aktuell das bargeldlose Zahlen mit TWINT. Über 30 Direktvermarkter im Kanton sind in der Startphase mit dabei. Ziel ist es, TWINT schweizweit zu lancieren und allen Betrieben auf der Plattform vomhof.ch anzubieten.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Langjährige Tradition auf dem Bauernhof

01.08.18 | 360 Bauernfamilien setzten heute landauf landab alle Hebel in Bewegung, um den 1. August-Brunch für rund 150‘000 Gäste aus der ganzen Schweiz perfekt zu machen. Der Brunch auf dem Bauernhof gehört schon fast wie die Nationalhymne zum 1. August. Dieses Erlebnis wollten sich auch drei Vertreter der Landesregierung nicht entgehen lassen und mischten sich in den Kantonen Bern, Freiburg und Luzern unter das Volk.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Frühstücken und Wandern mit Herr und Frau Bundesrat

24.07.18 | Für den 1. August-Brunch auf dem Bauernhof hat sich hoher Besuch angekündigt. Bundesrat Johann Schneider-Ammann und Bundesrätin Simonetta Sommaruga frühstücken auf zwei der 360 mitwirkenden Bauernhöfe. Ausserdem gibt es dieses Jahr eine Premiere: Bundespräsident Alain Berset wandert am 31. Juli mit 120 Leserinnen und Leser der Schweizer Illustrierten und Illustré und geniesst zur Stärkung einen Bauernbrunch!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Buuretv.ch springt über den Röstigraben!

23.07.18 | Seit zehn Jahren betreibt der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation von „Schweizer Bauern“ das Online-Videoportal buuretv.ch. Der Kanal gibt mit Kurzvideos von zwei bis drei Minuten Einblicke in die vielfältige Schweizer Landwirtschaft und stellt engagierte Bauernfamilien vor.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch auf dem Bauernhof: Ein Highlight für alle!

03.07.18 | Ein üppiges, frisches Zmorge aus eigenen Produkten auf dem Bauernhof in gemütlicher Atmosphäre – wer kann da widerstehen? Seit mehr als 25 Jahren bieten über 350 Bauernfamilien aus allen Ecken der Schweiz das am Nationalfeiertag an und laden zum Geniessen ein. Brunch-Liebhaber melden sich am besten heute noch beim Hof Ihrer Wahl an.

Mehr lesen