Hauptinhalt

1. August-Brunch: Wo Tradition und Erlebnis aufeinandertreffen

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 1. August 2019 

Das Buurezmorge ist eine wunderschöne Schweizer Tradition. Dieser Meinung waren auch die rund 150'000 Gäste, die heute mit einem 1. August-Brunch auf dem Bauernhof den Schweizer Geburtstag feierten. Über 350 Bauernfamilien aus allen Ecken der Schweiz luden zum beliebten «Buurezmorge» ein und zauberten den Gästen ein Lächeln ins Gesicht.

Er ist bereits wieder Geschichte – der traditionelle 1. August-Brunch auf dem Bauernhof, der heuer die 27. Ausgabe feierte. Der Geburtstag der Schweiz mit einem frisch zubereiteten «Buurezmorge» hatte auch dieses Jahr für viele eine grosse Bedeutung. Rund 150'000 Personen aus dem In- und Ausland pilgerten aufs Land und erlebten die Schweizer Landwirtschaft und ihre Produkte hautnah. Wer will sich schon Köstlichkeiten wie hausgemachte Butterzöpfe, schön angerichtete Fleisch- und Käseplatten, Konfitüren, Birchermüesli oder Wähen entgehen lassen? Mitverantwortlich für die Popularität ist zweifellos die spezielle Bauernhofatmosphäre: Alle Gäste essen gemeinsam am langen Tisch, egal ob direkt im Stall, auf dem Vorplatz eines Hofs oder auf der Alp.

Auch die Landesregierung folgte der Einladung der einheimischen Bäuerinnen und Bauern. Bundesrat Ignazio Cassis mischte sich am Nationalfeiertag in l’Etivaz VD unter die Gäste und genoss dort nebst den bimmelnden Kuhglocken auch die frische Alpenluft. Bundesrat Guy Parmelin der den Brunch einen Tag vorzog, wanderte mit rund 120 Leserinnen und Lesern der Schweizer Illustrierte sowie Illustré durch seine Heimat. Dabei durfte natürlich ein reichhaltiges Frühstück beim Weingut der Familie Métroz in Begnins VD nicht fehlen.

Der 1. August-Brunch ist für die teilnehmenden Bauernfamilien die perfekte Gelegenheit, die hofeigenen Produkte der Bevölkerung zu präsentieren und dafür Werbung zu machen. Mit dem Hofrundgang oder den Informationstafeln erhalten die Gäste einen Einblick ins Bauernleben und sehen, wie sorgfältig sich die Landwirtinnen und Landwirten um die Natur, die Tiere und das tägliche Brot jedes Schweizers kümmern. Dank den Aktivitäten für die Jungmannschaft wird es niemanden langweilig. Jede Gastgeberfamilie empfängt die Besucher auf ihre individuelle Art und Weise, was den Brunch-Besuch seit 27 Jahren zu einem einmaligen Erlebnis macht.

Rückfragen

Andrea Oldani

Schweizer Bauernverband
Kommunikation
Projektleiterin 1. August-Brunch und vomhof.ch

Telefon 079 889 98 58
E-Mail andrea.oldani@sbv-usp.ch

Florence Matthey

AGORA
Brunch-Koordinatorin für die Westschweiz
1000 Lausanne

Telefon:     078 640 24 14

Sem Genini

Sem Genini

Unione Contadini Ticinesi
Geschäftsführer

Telefon 079 636 29 08

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Super für den Dialog und die Verkaufsförderung

10.02.20 | Der Brunch ist eine ideale Plattform, um mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen und ihr die Schweizer Landwirtschaft näher zu bringen. Er eignet sich auch bestens, um den eigenen Direktverkauf anzukurbeln oder andere Hofangebote zu bewerben. Ein «Buurezmorge» zum Nationalfeiertag muss kein Grossanlass ein. Gerade auch kleinere Brunchs haben ihren Reiz. Melden Sie sich bis am 24. April auf www.bauernportal.ch an!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Regionale und saisonale Produkte – direkt vom Hof!

27.01.20 | Knuspriges Brot, frische Erdbeeren, knackige Äpfel oder selbstgemachte Konfitüren direkt vom Hof – wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen? Die grösste Schweizer Hofsuche www.hofsuche.vomhof.ch bringt die Konsumentinnen und Konsumenten mit wenigen Klicks direkt zu den Höfen und Angeboten in ihrer Umgebung. Jetzt vorbeischauen und den nächsten Einkauf im Hofladen machen!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Die Hofsuche vomhof.ch geht erneut in die Offensive!

27.01.20 | Die Direktvermarktung nimmt in der Schweizer Landwirtschaft rasant zu. Immer mehr Bauernfamilien diversifizieren ihren Betrieb und suchen Wege, den Zwischenhandel zu umgehen. Das bringt eine höhere Wertschöpfung auf dem Hof. Unterdessen verkauft jeder fünfte Bauernbetrieb Produkte direkt. Doch wie gelangen diese schnell und einfach an Kundschaft? Der Schweizer Bauernverband bietet mit vomhof.ch die perfekte Plattform. Jetzt anmelden auf www.bauernportal.ch.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
«Zeige, was du machst!»

22.01.20 | Den direkten Kontakt zur Bevölkerung suchen, Einblick geben, ins Gespräch kommen sind für die Schweizer Bauernbetriebe ein Gebot der Stunde. Der Tag der offenen Hoftüren vom 7. Juni 2020 bietet Gelegenheit dazu. Wer macht mit?

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Wo Tradition und Erlebnis aufeinandertreffen

01.08.19 | Das Buurezmorge ist eine wunderschöne Schweizer Tradition. Dieser Meinung waren auch die rund 150'000 Gäste, die heute mit einem 1. August-Brunch auf dem Bauernhof den Schweizer Geburtstag feierten. Über 350 Bauernfamilien aus allen Ecken der Schweiz luden zum beliebten «Buurezmorge» ein und zauberten den Gästen ein Lächeln ins Gesicht.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Bargeldlos zahlen auf dem Bauernhof

25.07.19 | Direkt beim Bauern einkaufen ist jetzt noch einfacher. In Zusammenarbeit mit TWINT lanciert der Schweizer Bauernverband das bargeldlose Zahlungssystem. Die Konsumenten brauchen nur noch ihr Smartphone mit der TWINT-App, um den Einkauf zu bezahlen. TWINT-Anbieter sind auf vomhof.ch zu finden.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Brunch-Vorbereitungen laufen heiss

24.07.19 | Über 350 Bauernfamilien stecken mitten in den Vorbereitungen für den 1. August-Brunch auf dem Bauernhof. Die ersten Anbieter sind bereits ausgebucht. Unter den erwarteten 150'000 Gästen mischen sich auch zwei Bundesräte unter das Volk.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Fünfzehn neue Botschafter für «Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.»

22.07.19 | Landauf und landab sind die Botschafterinnen und Botschafter der Kampagne «Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.» im Einsatz. Sie erklären, welche Leistungen sie für die Schweizer Bevölkerung erbringen und warum sie dies tun. Nun wird die bunte Truppe von Landwirten, Landwirtinnen und Bäuerinnen mit fünfzehn neuen Köpfen ergänzt. Die aktuelle Runde ist ab heute im Einsatz – zu sehen unter anderem auf Plakaten, E-Boards, E-Panels und Pass-enger TV. Ein Teil der Botschafter berichtet zudem regelmässig auf dem Instagram-Kanal von «Schweizer Bauern» über ihren Alltag und die Arbeit.

Mehr lesen