Hauptinhalt

«Wo die Hirschlein seufzen» auf Bauernhof-Tour

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 08. April 2019

Seit 15 Jahren reist hof-theater.ch mit seinen volksnahen Theaterproduktionen von Bauernhof zu Bauernhof. Mit dem Stück «Wo die Hirschlein seufzen» lässt der Verein 2019 die Heimat und das Brauchtum hochleben. Mit viel Augenzwinkern dreht sich alles um standhafte Sennerinnen, mutige Wildhüter und finstere Berggesellen. Ein Heldenepos der besonderen Art – geschmückt mit Liedern, welche die Heimat beschreiben.Mit über 30 Veranstaltungsorten ist hof-theater.ch in der ganzen Deutschschweiz anzutreffen. Los geht’s am 8. Mai im glarnerischen Schwanden.

Theater in der «urchigen» Atmosphäre eines Bauernhofs –  das hof-theater.ch macht’s möglich. Alljährlich von Mai bis September ist die Truppe auf 30 Bauernhöfen der Deutschschweiz unterwegs. Das hof-theater.ch verwandelt den Stall, die Scheune oder den Heuboden für einmal in eine Bühne und bietet seinem Publikum einen unterhaltsamen, berührenden und in jedem Fall unvergesslichen Abend – und zwar bei jeder Witterung. Die Bauernfamilien treten bei den Anlässen als Gastgeber auf. Sie engagieren sich mit viel Herzblut für eine gemütliche Atmosphäre und sind mit Speis und Trank aus Eigenproduktion für das leibliche Wohl der Gäste besorgt.

Zur Geschichte: Die Sennerin Meta bewirtschaftet nach dem Tode ihres Mannes zusammen mit der Magd Resi eine Alp. Nebst harter Arbeit geben sich die beiden Frauen dem Singen schöner Heimatlieder, dem Lesen von Heimatromanen und dem Beobachten des heimatlichen Wildes hin. Doch die Idylle wird jäh getrübt, als eines Morgens der König der Berge «Hirsch Adelbert» tot daniederliegt. Erschossen! Wer ist der Frevler? Dies aufzuklären, ist Aufgabe des strammen Wildhüters Xaver, der den trauernden Damen zu Hilfe eilt. Mit einem geübten Auge – das andere ist auf Resi gerichtet – macht er sich auf die Suche nach dem Täter. Die Spur führt ihn auf steinigem Wege zu den Dirrmoser-Drillingen, die im Wald hausen. Doch welcher der Dreien war es? War es der Franz, der Bruno oder der Titus? Eine satirisch-würzige Komödie über Heimatliebe und Liebesrausch, geschrieben vom Schweizer Autor Ulrich Frey.

Der Spielort Bauernhof, kombiniert mit Theateraufführung und Gastronomie, ist in dieser Art als Kulturangebot schweizweit einzigartig. Das hof-theater.ch schafft und fördert mit seiner Kulturarbeit einen Ort der Begegnung zwischen Menschen aus ländlichen und städtischen Gebieten. Initiator und Organisator ist der 2005 gegründete Verein hof-theater.ch. Darin engagieren sich innovative Bauernfamilien, die auf ihrem Hof einem breiten Publikum ein kulturelles Angebot anbieten. Das hof-theater.ch steht unter dem Patronat des Schweizer Bauernverbands und seiner Kampagne „Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.“. Tourneestart ist der 8. Mai in Schwanden im Glarnerland.

Mehr Infos zum Theater, den Aufführungsorten und den Gastgeberfamilien gibt‘s unter www.hof-theater.ch. Nun heisst es Lachmuskeln lockern für die musikalische Komödie.

 

Spielplan 2019 «Wo die Hirschlein seufzen»

08. Mai

20:00

Schwanden

Martin & Trix Lehmann, Ziegenbetrieb Grüt, Schwarzenbach 7, 8762 Schwanden

10. Mai

20:00

Lyssach

power-farm, Samuel & Priska von Ballmoos, Dorfstrasse 45, 3421 Lyssach

11. Mai

20:00

Horw

Pius Bättig, Längacher, 6048 Horw

17. Mai

20:00

Oberwil

Familie Blatter, Zur Höhni 1, 8471 Oberwil

23. Mai

20:00

Illnau

Nanni & Ueli Reichling, im Guggenbüel 1, 8308 Illnau

24. Mai

20:00

Illnau

Nanni & Ueli Reichling, im Guggenbüel 1, 8308 Illnau

25. Mai

20:00

Benken

Alois & Gabriela Mettler-Kühne, Buchenried 3, 8717 Benken

01. Jun.

20:00

Wädenswil

Werner & Karin Fankhauser Hüppi, Schluchtalhof, Obere Bergstrasse 119, 8820 Wädenswil

13. Jun.

20:00

St. Urban

Thomas & Brigitte Grüter, Sonnhaldenhof, Sonnhaldenhof 1, 4915 St.Urban

15. Jun.

20:00

Siebnen

Walter und Bettina Hegner, Restaurant Gusöteli, Vorderbergstrasse 47, 8854 Siebnen

20. Jun.

20:00

Turbenthal

Familie Burkhard, Alpwirtschaft Schnurrberg, Schnurrberg 560, 8488 Turbenthal

21. Jun.

20:00

Osterfingen

Annette Gallmann, Weingut Lindenhof, Dorfstrasse 19, 8218 Osterfingen

22. Jun.

20:00

Les Prés-d'Orvin

Kathrin Schenk, Métairie d'Evilard, 2534 Les Prés-d'Orvin

28. Jun.

20:00

Kleinbösingen

Samuel & Franziska Bütikofer, Feldmattstrasse 40, 3213 Kleinbösingen

29. Jun.

20:00

Flumserberg

Stefanie & Heinz Wildhaber, Fäscher Stall Stobe, Oberfäschstrasse 3, 8896 Flumserberg

05. Jul.

20:00

Altnau

Generationengemeinschaft Barth, Feierlenhof, Bleihofstrasse 25, 8595 Altnau

12. Jul.

20:00

Zwieselberg

Familie Schäfer, Kreuzgasse 53, 3645 Zwieselberg

14. Jul.

14:00

Mollis

Familie Beglinger-Urner, Nüenalp, 8753 Mollis

02. Aug.

20:00

Kehrsatz

Familie Schmutz-Moser, unt. Breitenacker 5, 3122 Kehrsatz

03. Aug.

20:00

Kehrsatz

Familie Schmutz-Moser, unt. Breitenacker 5, 3122 Kehrsatz

07. Aug.

20:00

Münster-Geschinen

Roland Müller & Sigune Eisenmeier Müller, Wyler, 3985 Geschinen

09. Aug.

20:00

Krauchthal

Familie Kilchenmann, Schwendi 304, 3326 Krauchthal

010. Aug.

20:00

Krauchthal

Familie Kilchenmann, Schwendi 304, 3326 Krauchthal

14. Aug.

20:00

Schüpfheim

Brigitte & Wendelin Emmenegger, Roorberg, 6170 Schüpfheim

16. Aug.

20:00

Oetwil am See

Familie Gisler, Schlösslihof, Beichlenweg 21, 8618 Oetwil am See

20. Aug.

20:00

Bergdietikon

Familie Eichenberger, Oberer Schönenberg, 8962 Bergdietikon

22. Aug.

20:00

Sigigen

Toni Seeholzer, Oberamsig, 6019 Sigigen

23. Aug.

20:00

Hermetschwil

Familie Waltenspül, Stafflerstrasse 50, 5626 Hermetschwil

24. Aug.

20:00

Hermetschwil

Familie Waltenspül, Stafflerstrasse 50, 5626 Hermetschwil

31. Aug.

20:00

Seelisberg

Familie Truttmann, Oberhofstatt, Bergweg 8, 6377 Seelisberg

06. Sep.

20:00

Alberswil

Beatrice Limacher-Lütolf, Schweiz. Agrarmuseum Burgrain, Burgrain 20, 6248 Alberswil

07. Sep.

20:00

Iffwil

Biohof Zaugg AG, Moosgasse 21, 3305 Iffwil

11. Sep.

20:00

Muri

Milly & Erwin Stöckli, Museum zwischen Pflug und Korn, Dorfstrasse 15, 5630 Muri

13. Sep.

20:00

Heiligenschwendi

Annelis & Martin Mühlemann, Schalleberg 138, 3625 Heiligenschwendi

18. Sep.

20:00

Bubendorf

Familie Handschin-Schelker, Hofgut Grosstannen, Grosstannen 44, 4416 Bubendorf

20. Sep.

20:00

Kerns

Yvonne & Toni Ettlin, Bord, Bordstrasse 2, 6064 Kerns

27. Sep.

20:00

Laufen

Christoph Mathys, Neuhof-Schüüre, In den Spitzen 5, 4242 Laufen

Bauernküche ist jeweils ab 2 Std. vor Spielbeginn geöffnet

Rückfragen

Andrea Oldani

Andrea Oldani

Laurstrasse 10, 5201 Brugg
andrea.oldani@sbv-usp.ch
Departement Kommunikation und Services
Geschäftsbereich Kommunikation

Hanspeter Incondi

Hanspeter Incondi

hoftheater.ch
Künstlerlischer Leiter

Telefon 079 336 76 16

Einen Kommentar schreiben

* These fields are required

Kommentare

Keine Kommentare

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
«Schweizer Bauern» neu auch auf Instagram

16.04.19 | Die junge Bevölkerung informiert sich gerne über das soziale Medium Instagram. Seit dem 3. April ist auch die Basiskommunikation des Schweizer Bauerverbands mit «Schweizer Bauern» dort präsent. Auf dem Profil schweizer.bauern erfahren die «Follower» Interessantes über die Landwirtschaft, saisonale Schweizer Lebensmittel und den Alltag auf dem Bauernhof.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Schweizer lieben den Brunch – Höfe gesucht!

15.04.19 | Über 150'000 Schweizerinnen und Schweizer reservieren sich jedes Jahr den Morgen am Nationalfeiertag für den traditionellen 1. August-Brunch auf dem Bauernhof. Die Nachfrage ist nach wie vor hoch! Doch finden alle ein Plätzchen direkt im Stall oder auf dem Vorplatz eines Bauernhofs? Der Schweizer Bauernverband (SBV) sucht daher möglichst viele Gastgeber, die den Brunch-Liebhaber einen Platz in gemütlicher Atmosphäre bieten. Melden Sie sich bis zum 26. April 2019 an.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
«Wo die Hirschlein seufzen» auf Bauernhof-Tour

08.04.19 | Seit 15 Jahren reist hof-theater.ch mit seinen volksnahen Theaterproduktionen von Bauernhof zu Bauernhof. Mit dem Stück «Wo die Hirschlein seufzen» lässt der Verein 2019 die Heimat und das Brauchtum hochleben. Mit viel Augenzwinkern dreht sich alles um standhafte Sennerinnen, mutige Wildhüter und finstere Berggesellen. Ein Heldenepos der besonderen Art – geschmückt mit Liedern, welche die Heimat beschreiben. Mit über 30 Veranstaltungsorten ist hof-theater.ch in der ganzen Deutschschweiz anzutreffen. Los geht’s am 8. Mai im glarnerischen Schwanden.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Bauernverband pusht Direktverkauf – mitmachen lohnt sich!

13.03.19 | Jeder fünfte Bauernbetrieb verkauft Produkte direkt. Für die Konsumenten ist es aber oft schwierig zu wissen, wo in seiner Umgebung er was bekommt. Deshalb hat der Schweizer Bauernverband vor einiger Zeit die nationale Plattform vomhof.ch ins Leben gerufen.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Jetzt anmelden als Gastgeberhof für den 1. August-Brunch!

11.02.19 | Manche mögen es klein, andere lieber etwas grösser: Jede Bauernfamilie kann den Brunch so gestalten, wie er ihr gefällt und wie sie es am besten bewältigen kann. Der Brunch ist der ideale Anlass, um für die selbstgemachten Kreationen auf dem eigenen Betrieb und für die Schweizer Landwirtschaft zu werben.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Bargeldloses Zahlen im Hofladen: einfacher geht’s nicht!

07.01.19 | Die Schweizer Bevölkerung kann ab sofort in Hofläden, auf dem Blumenfeld oder am Marktstand ohne Münz und Nötli bezahlen. Das geht ganz einfach: TWINT App herunterladen, QR-Code-Sticker scannen und in wenigen Sekunden den geschuldeten Betrag direkt überweisen ...

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Mit TWINT im Hofladen bargeldlos bezahlen

12.09.18 | Kein Bargeld dabei? Kein Problem: Der Aargauer und Schweizer Bauernverband testen aktuell das bargeldlose Zahlen mit TWINT. Über 30 Direktvermarkter im Kanton sind in der Startphase mit dabei. Ziel ist es, TWINT schweizweit zu lancieren und allen Betrieben auf der Plattform vomhof.ch anzubieten.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Langjährige Tradition auf dem Bauernhof

01.08.18 | 360 Bauernfamilien setzten heute landauf landab alle Hebel in Bewegung, um den 1. August-Brunch für rund 150‘000 Gäste aus der ganzen Schweiz perfekt zu machen. Der Brunch auf dem Bauernhof gehört schon fast wie die Nationalhymne zum 1. August. Dieses Erlebnis wollten sich auch drei Vertreter der Landesregierung nicht entgehen lassen und mischten sich in den Kantonen Bern, Freiburg und Luzern unter das Volk.

Mehr lesen