Hauptinhalt

Marke der «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» im neuen Look

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands vom 15. Juni 2022

Während 20 Jahren haben die Schweizer Bauernfamilien mit den Kampagnen «Gut, gibt’s die Schweizer Bauern.» und «Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.» die Gesellschaft über ihre Leistungen aufgeklärt. Seit heute treten sie unter der Marke «Schweizer Bäuerinnen & Bauern. Für dich.» auf. Die bisher individuellen Projektauftritte wie der 1. August-Brunch, Vom Hof, Lockpfosten oder Stallvisite werden in die Marke integriert. Ebenfalls neu erscheinen die Bäuerinnen explizit im Markennamen. 

Die Landwirtschaft, und mit ihr die Bauernfamilien, befinden sich in einem herausfordernden Umfeld. In diesem Kontext ist es entscheidend, dass ihr Markenauftritt einprägsam ist, eine eindeutige DNA aufweist und verständliche Botschaften kommuniziert. Unter der Marke «Schweizer Bauern.» gesellten sich in den letzten 20 Jahren zahlreiche Untermarken wie der 1. August-Brunch, Stallvisite, Lockpfosten oder Vom Hof dazu. Sie alle zeichneten sich durch eigene Auftritte und visuelle Identitäten aus – und konkurrenzierten so die Muttermarke. Neu wird sich die visuelle Leitidee über alle Massnahmen hinwegziehen. Anstelle der bisherigen Projekt-Webseiten sind sämtliche Informationen auf www.schweizerbauern.ch zu finden. Durch den einheitlichen Auftritt wird die Marke und damit die Wiedererkennung gestärkt.

Anstelle des bisherigen Logos steht neu ein blaugrüner Rahmen für die Schweizer Kulturlandschaft. Dieser umfasst die Leistungen und Mehrwerte, welche die einheimische Landwirtschaft für die Schweizer Bevölkerung erbringt. Der Claim «Für dich.» schliesst diesen Rahmen und stellt gleichzeitig den Bezug zwischen den Leistungen der Bauernfamilien und dem Benefit für die Zielgruppe her. Als Absender steht neu «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» über allem.

Basis für diese grosse Veränderung bildete eine repräsentative Umfrage bei der Bevölkerung sowie Expertengespräche mit Personen aus der Land- und Ernährungswirtschaft. Daraus erarbeitete der Schweizer Bauernverband zusammen mit den beiden landwirtschaftlichen Kommunikationsagenturen LID und Agir die strategischen Eckpfeiler der neuen Marke. Im Zentrum stehen inskünftig die Markenwerte «innovativ», «stark» und «verantwortungsvoll». Die Kommunikationsschwerpunkte der nächsten drei Jahre bilden die Themenbereiche «Tierwohl», «Ökologie / Biodiversität» sowie «Erholung, Bewegung & Nähe». Grafik und Design der neuen Marke hat die junge Werbeagentur «Mona und Mateo» aus Basel geschaffen.

Inhaltlich bleiben die beliebten und zum Teil langjährigen Massnahmen wie der 1. August‐Brunch, die Stallvisite, die Direktvermarktungsplattform «Vom Hof», Mini-Broschüren oder die Werbeartikel im Edelweiss-Look weiterhin Bestandteil des Auftrittes. Sie werden auch künftig wertvolle Dienste leisten und Brücken zur breiten Bevölkerung schlagen.

Rückfragen

Mirjam Hofstetter

Mirjam Hofstetter

Schweizer Bauernverband
Co-Leiterin Kommunikation SBV, Bereich Marketing

Telefon 056 462 52 14
Mobile 078 773 77 92
E-Mail mirjam.hofstetter@sbv-usp.ch

Sem Genini

Sem Genini

Unione Contadini Ticinesi
Geschäftsführer

Telefon 076 469 87 57 

Weitere Beiträge zum Thema

Medienmitteilungen
1. August-Brunch 2024: Jetzt Gastgeber werden

21.02.24 | Um möglichst viele Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft zu bringen, sucht der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» in allen Regionen Gastgeberhöfe für das Hofprojekt «1. August-Brunch auf dem Bauernhof». Interessierte Betriebe können sich ab sofort auf dem Bauernportal anmelden!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
«Zeige was du machst!» am nationalen Tag der offenen Hoftüren

24.01.24 | Um möglichst viele Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft zu bringen, sucht der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» in allen Regionen Gastgeberhöfe für das Hofprojekt «Tag der offenen Hoftüren». Interessierte Betriebe können sich ab sofort auf dem bauernportal.ch anmelden!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Der Landwirtschaft ein Gesicht geben

15.12.23 | Um möglichst viele Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft zu bringen, sucht der Schweizer Bauernverband im Rahmen der Basiskommunikation «Schweizer Bäuerinnen & Bauern» Gastgeberhöfe für die Hofprojekte 1. August-Brunch, Tag der offenen Hoftüren und Stallvisite. Interessierte Betriebe können sich ab sofort auf dem bauernportal.ch anmelden!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
1. August-Brunch: Perfekter Start in den Nationalfeiertag

01.08.23 | 261 Bauernfamilien setzten heute landauf landab alle Hebel in Bewegung, um den traditionellen 1. August-Brunch für die Schweizerinnen und Schweizer perfekt zu machen. Auch Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider und ihr Amtskollege Bundesrat Guy Parmelin mischten sich in den Kantonen Schwyz und Freiburg unter die Gästeschar und genossen sichtlich das gemütliche Ambiente auf dem Bauernhof.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Hoher Besuch am 1. August-Brunch

24.07.23 | Bei rund 260 Bauernfamilien laufen die Vorbereitungen für ihren 1. August-Brunch auf Hochtouren. Der Hof wird herausgeputzt und für den Nationalfeiertag dekoriert. Die Plätze sind heiss begehrt und erste Gastgeberhöfe melden ihren Anlass bereits als ausgebucht. Dieses Jahr nehmen gleich drei Vertreter der Landesregierung an einem 1. August-Brunch respektive an der Brunch-Wanderung am Tag zuvor teil.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Waschechtes Schweizer Zmorge und die Kuh nebenan!

03.07.23 | Der Brunch auf dem Bauernhof gehört mittlerweile zum Nationalfeiertag wie das Feuerwerk und die 1. August-Rede. Regionales und Selbstgemachtes in einer gemütlichen Atmosphäre geniessen – das ist heuer auf 250 Bauernbetrieben in der ganzen Schweiz möglich. Wer das währschafte Frühstück liebt, sichert sich am besten noch heute einen Platz.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Tag der offenen Hoftüren: Ein Erlebnis für Gross und Klein

04.06.23 | Rund 60 landwirtschaftliche Betriebe in der ganzen Schweiz öffneten heute Tür und Tor und luden zur höfischen Entdeckungsreise ein. Die Bauernfamilien zeigten, was ihre Welt rund um die Natur, Tiere und Pflanzen so hergibt – mit dem Ziel, das Vertrauen in die einheimischen Produkte und Menschen, die dahinterstecken, zu stärken.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Wirtschaft und Landwirtschaft gemeinsam für die OECD-Steuerreform

25.05.23 | Am 18. Juni 2023 findet die Abstimmung über die OECD-Mindeststeuer statt. Für die Dachverbände der Wirtschaft und Landwirtschaft ist klar, dass Schweizer Unternehmen vor aufwändigen Steuerverfahren im Ausland geschützt und zusätzliche Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben sollen. Darum sagen economiesuisse, der Schweizerische Gewerbeverband sgv, der Schweizerische Arbeitgeberverband und der Schweizer Bauernverband Ja zur Umsetzung der OECD-Mindeststeuer.

Mehr lesen