Inhalt - Silomais stehend

Silomais stehend

Gültig ab Ernte 2017

Bestandesdichte
genügend
gut
sehr gut
TS-Ertrag in
Tonnen je Hektare
ÖLN 14 - 16 17 - 18 19 - 21
Bio 11 - 13 14 - 15 16 - 17
Feuchtertrag in
Tonnen je Hektare bei 30% TS
ÖLN 45 - 55 56 - 60 61 - 70
Bio 35 - 45 46 - 50 51 - 55
Ernte durch KäuferIn:
Stehender Mais Fr. je ha
ÖLN 1800 - 2100 2200 - 2400 2500 - 2900*)
Bio 4500 - 5100 5200 - 5700 5800 - 6500*)
Ernte durch VerkäuferIn:
Stehender Mais Fr. je ha
ÖLN 2400 - 2700 2800 - 3000 3100 - 3500
Bio 5100 - 5700 5800 - 6300 6400 - 7100
*) Die  sehr guten Silomaiserträge (21 und 17 Tonnen TS/ha) widerspiegeln ein Ertragspotential für Körnermais von 12 t/ha ÖLN bzw. 10 t/ha BIO, bei 14% getrocknet und gereinigt

 

Gleichgewichtspreis Körner- / Silomais

Die Preisberechnungen für Silomais, CCM- und Feuchtkörnermais basieren auf dem Körnermaisgrundpreis von 36.50 Fr./dt ÖLN (Richtpreis swiss granum 2017)  bzw.
88.00 Fr./dt BIO (Richtpreis Bio Suisse 2017).
Das empfohlene Richtpreisniveau der Branche, für ÖLN-Mais bleibt somit gleich wie im Vorjahr.

Grundlagen
Vom Körnermais-Rohertrag werden Ernte-, Transport-, Trocknungskosten, Annahmegebühren und Schwund abgezogen.
Dieser Erlös erlaubt eine neutrale Ausgangslage für die Preisfindung von stehendem Mais, sowie den weiteren Maisprodukten.
Erntekosten: Tarifansätze aus maschinenringe.ch
Gebühren für Trocknung und Annahme: Umfrage bei diversen Getreideannahmestellen in der Deutsch-CH, 2017
Schwund: Gewichtsabzugsskala für Körnermais, swiss granum

Zu beachten gilt, dass Futtermühlen in den Ackerbauregionen in der Regel höhere Übernahmepreise für Körnermais offerieren. Zusammen
mit attraktiven Übernahmebedingungen kann der Körnermais finanziell interessanter sein, als der Verkauf stehend, mit den hier vorliegenden
Richtpreisgrundlagen.


Die Preise sind als Richtwerte zu verstehen. Angebot, Nachfrage, Preise und Übernahmekonditionen für Körnermais der umliegenden
Getreidesammelstellen beeinflussen ebenfalls die Preise für Silomais, CCM, Feuchtkörner etc. unter Produzenten!

TS-Analyse empfohlen
Beim Verkauf resp. Kauf der Ware nach Gewicht wird eine Trockensubstanz-Analyse empfohlen, da die Bestimmung aufgrund des sichtbaren Reifestadiums ungenau ist.
Beim Verkauf resp. Kauf nach Fläche wird der Ertrag geschätzt, grundsätzlich ist jedoch die Abrechnung nach Gewicht und Trockensubstanz-Gehalt genauer.

Der optimale Trockensubstanzgehalt für Maissilage liegt zwischen 30 und 35%.