Hauptinhalt

Ernährung

Mögen Sie gerne regionale, saisonale und schmackhafte Lebensmittel? Dann sind Produkte, hergestellt von den Schweizer Bauern, die beste Wahl: Dank kurzen Transportwegen kommen die Lebensmittel frisch auf den Tisch, kurze Transportwege sind gut fürs Klima, und, als zusätzliches Plus: saisonale Lebensmittel haben viel Geschmack!

Kontaktperson

Barbara Steiner

Barbara Steiner

Schweizer Bauernverband
Geschäftsbereich Pflanzenbau

Telefon   076 533 59 90
E-Mail     barbara.steiner@sbv-usp.ch

  

SBV-News SBV-News Nr. 18 (27.4. - 3.5.2020)

05.05.20 | Während der Corona Krise lässt sich beobachten, wie sich viele KonsumentInnen neu mit der Ernährung auseinandersetzen. So ist aktuell ein grosser Ansturm auf die Hofläden zu verzeichnet. Doch genauso gross war der Ansturm auf die Fast-Food-Restaurants nach der Wiedereröffnung. Daraus müssen wir lernen: Die Freiheit, selber zu entscheiden, wie man einkauft und sich ernährt, wird von den KonsumentInnen sehr geschätzt. Mit Blick auf die extremen und elitären Pflanzenschutzinitiativen, die den Konsumenten ihre Art der Ernährung aufzwingen wollen, bedeutet dies aber auch: Die Schweizer Landwirtschaft muss in der Lage sein, auf diese Verbrauchsvielfalt zu reagieren, sei es im Hofladen oder bei der Lieferung von Rindfleisch für Hamburger, die in Fast-Food-Läden verkauft werden.

Mehr lesen
Statistik der Woche
Woche 17/2020

27.04.20 | 2018 betrug der Pro-Kopf-Verbrauch von Nahrungsmitteln 12,6 Megajoule oder 3000 Kilokalorien pro Tag. Aus energetischer Sicht sind Getreide, pflanzliche Fette, Milch, Zucker und Fleisch die wichtigsten Nahrungsmittelgruppen. Sie liefern mehr als 70 % der Energie. Dabei ist die Butter nicht in der Milch berücksichtigt sondern unter den tierischen Fetten. Hat die Corona-Krise einen Einfluss auf unsere Ernährung? Allenfalls werden sich die Verhältnisse in dieser Statistik für das Jahr 2020 leicht ändern.

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Keine Butterimporte!

23.04.20 | Die Branchenorganisation Milch spricht sich für den Import von 1000 Tonnen Butter aus. Für den Schweizer Bauernverband (SBV) ist dieser Entscheid komplett unverständlich und ein Affront für die Schweizer Milchproduzenten. Butterimporte zum jetzigen Zeitpunkt sind nicht angezeigt. Die Butterlager sind in den letzten Wochen gewachsen. Die Milchproduzenten müssen immer noch Abzüge in Kauf nehmen für den Export von Milchfett! Die Produzentenpreise sinken teilweise im Mai und die Abzüge bleiben hoch. Die in Aussicht gestellte Erhöhung der Produzentenpreise auf Juli ist vor diesem Hintergrund ungenügend. Für den SBV sind Butterimporte unter den aktuellen Umständen ein absolutes No-Go!

Mehr lesen
Statistik der Woche Woche 16/2020

17.04.20 | 2018 betrug der Selbstversorgungsgrad bei Gemüse und Früchten 50 bzw. 38 %. Entsprechend werden grosse Mengen an Gemüse und Früchten in die Schweiz importiert. Mehr als die Hälfte des Gemüses und der Früchte stammte 2019 aus Spanien und Italien. Diese beiden Länder sind vom Coronavirus stark betroffen und haben ähnliche Probleme mit ausländischen Arbeitskräften wie die Schweizer Gemüse- und Obstbauern. Auch in den übrigen Herkunftsländern sind Probleme nicht auszuschliessen.

Mehr lesen
Statistik der Woche Woche 15/2020

08.04.20 | Aus dem Detailhandel wird berichtet, dass die Umsätze mit Gemüse stark angestiegen sind. Ein Anstieg der Umsätze war aufgrund des Wegfalls der Gaststätten und des Einkaufstourismus zu erwarten. Gemüse liefert vergleichsweise wenig Nahrungsmittelenergie, dafür viele Mineralstoffe und Vitamine. 2018 wurden 887 317 Tonnen Gemüse verbraucht, welche 739 Terajoule Nahrungsmittelenergie lieferten. Dies ergibt mit 833 Kilojoule pro Kilogramm die geringste Energiedichte aller Nahrungsmittelgruppen. Deshalb tragen wir Gemüse in grossen Mengen nach Hause. Kein Wunder fallen steigende Umsätze von Gemüse besonders auf.

Mehr lesen
SBV-News SBV-News Nr. 15 (08.04. – 12.04.2019)

17.04.19 | Seit dem 3. April ist «Schweizer Bauern» nun auch auf Instagram unterwegs – und knackte bereits die erste magi-sche Marke von 1000 Fans. Bewirtschaftet wird der Kanal aktuell in deutscher Sprache, die französische Version wird nach der Testphase folgen. Die Inhalte sind in vier Themenbereiche unterteilt, umfassen einen Mix aus Un-terhaltung und interessanten Infos aus der Schweizer Landwirtschaft und sollen ein junges, urbanes Publikum ansprechen. Folgen dürfen uns aber auch die Bauernfamilien: @schweizer.bauern!

Mehr lesen
Medienmitteilungen
Herkunft und Qualität des Essens beschäftigt die Bevölkerung

23.09.18 | Die beiden Volksinitiativen Fair Food und Ernährungssouveränität vermochten keine Mehrheit zu überzeugen. Mit der Umsetzung des letzten Jahrs mit grossem Mehr angenommenen neuen Verfassungsartikels für Ernährungssicherheit hat der Bundesrat bereits einen verbindlichen Volksauftrag zur Stärkung einer nachhaltigen Produktion im In- und Ausland bekommen. Diesen muss er nun umsetzen!

Mehr lesen
SBV-News SBV-News Nr. 36 (03.09. – 07.09.2018)

12.09.18 | Im Vorfeld der Abstimmung über die beiden Volksinitiativen „Fair-Food“ und „Ernährungssouveränität“ kommt die Landwirtschaft in den „Genuss“ grosser Medienbeachtung - noch grösserer Beachtung als ihr sonst ohnehin zu Teil wird. Das Spezielle daran ist, dass sich einige Medien und Institutionen mit publizierten Dummheiten über die Landwirtschaft gerade zu überbieten. Allen voran ist die neuste Publikation von Avenir Suisse – wie schon frühere Verlautbarungen zur Landwirtschaft – nichts Anderes als eine Schrift für den Papierkorb. Sogar dieser muss einem noch Leid tun, dass er einen solchen Blödsinn aufnehmen muss.

Mehr lesen